Praktischer Reisebegleiter: Mit dem Tablet in den Urlaub

Tablets sind im Alltag nützlich und praktisch – so richtig können Sie Ihre Vorteile gegenüber einem Laptop oder gar einem Desktop-PC aber im Urlaub ausspielen.

phone-690091_1280

Gerade dort kann es wichtig und interessant sein, Informationen über das Internet abzurufen. Außerdem lässt sich mit einem Tablet der Kontakt zu den Freunden und Verwandten in der Heimat halten. Was macht das Tablet im Urlaub so praktisch?

Kompaktes Multitalent auf Reise

Auch der Reiseführer kann zuhause bleiben, entsprechende Apps liefern dieselben Informationen und können außerdem den Standort des Gerätes nutzen. Ihr sucht ein gemütliches Café in der Nähe? Mithilfe des eingebauten GPS-Empfängers kann das Tablet gleich eine Lokalität in der aktuellen Umgebung ausfindig machen. Via „augmented reality“ dient der kompakte Rechner sogar als Reisebegleiter: Je nach Standort könnt ihr mit der entsprechenden App die Kamera des Gerätes auf ein interessantes, altes Gebäude richten und bekommt gleich Infos über die Historie vermittelt. Ein Vorteil liegt auch in der Aktualität: Wer von Freunden oder Bekannten ein betagtes Buch überlassen bekommen hat, kann sich auf die nun schon einige Jahren alten Informationen vielleicht nicht mehr verlassen.

Eine App birgt diese Gefahr nicht und liefert zumeist mehr Informationen und Fotos. Der Anbieter „Marco Polo“ stellt für Android, iOS und Windows Phone eine kostenlose App zur Verfügung, die es in Hinblick auf die Informationsfülle problemlos mit den gedruckten Pendants aufnehmen kann. Zur eigenen Unterhaltung können nebenbei auf dem Tablet auch Filme gesehen werden, außerdem lassen sich die Schnappschüsse des Tages sofort auf dem Bildschirm betrachten. Ein weiteres Thema ist der Kontakt mit all jenen, die auf dieser Reise zuhause geblieben sind: Via Skype ist eine Kommunikation selbst über Kontinente möglich, ohne das Kosten entstehen. Weil das WLAN in den meisten Hotels heute kostenfrei zur Verfügung gestellt wird, entstehen nicht einmal für die Verbindung Gebühren.

photography-677579_1280

Scharfes Display erlaubt ermüdungsfreies Lesen

Einige Hersteller werben explizit damit, aber für die gesamt Branche gilt: Tablets werden immer kompakter und leichter. In Hinblick auf das doch begrenzte Urlaubsgepäck besteht hierin ein eindeutiger Vorteil, denn schließlich ist es gerade auch das Gepäckvolumen, welches hier Grenzen setzen kann. Durch ein Tablet kann nicht nur das Laptop ersetzt werden, sondern auch der Bücherstapel. Aktuelle Geräte, die man etwa bei deinhandy.de findet, besitzen eine Auflösung von mehr als 300 Pixel per inch (ppi), also mehr als 300 Bildpunkten auf einer Länge von nur einem Zoll. Dadurch wird eine Schärfe gewährleistet, die in etwa jener von Druckerzeugnissen entspricht. Weil die Displays zudem immer heller werden, ist das Lesen bei Sonne am Strand heute problemlos möglich.

Fazit: Leistungsfähiger als Smartphone, kompakter als Laptop

Für viele dieser Anwendungen wäre prinzipiell auch ein Smartphone ausreichend – doch der kleine Bildschirm bereit beim Lesen oder Betrachten von Videos keinen Spaß. Ebenso lassen sich Details von Bildern schlechter erkennen.

Ein Laptop mag wiederum im Funktionsumfang mithalten können, die sperrigen Ausmaße und das Vorhandensein eines Lüfters machen einen Strandaufenthalt wenig ratsam. Als mobiler Reiseführer taugt es schon gar nicht; ein GPS-Empfänger ist ebenso wenig vorhanden. Das Tablet stellt also keinen faulen Kompromiss dar, sondern zeigt sich auf der Reise als perfektes Multitalent.