Hört Ihr Qualitätsunterschiede beim Streaming?

Spätestens seit dem Release von Tidal ist die Soundqualität der Streamingdienste im Fokus.

quiz3_custom-c3a757e8a1873dc9d7c8c37fbedf711e11226fd2-s700-c85

Mit Spotify, Tidal, und Ende des Monats nun auch Apple Music (um hier nur die “Big Player” zu nennen), ist der Markt der Streaming-Dienste gut gefüllt und stellt uns Nutzer vor eine entscheidende Frage: Welchen Service-Plan soll ich wählen und welche Qualität brauche ich für meine Anwendungen? Spätestens mit der Upgrade-Option  „Tidal HiFi“ (19,99€/Monat) stellt sich die Frage umso mehr. Der Anspruch der Hörer steigt, viele hören jedoch den Unterschied zwischen den verschiedenen Kompressionsstufen nicht. Natürlich ist der Gesamteindruck von Eurem Setup, dem Ort wo Ihr Musik hört, und nicht zuletzt von Euren Ohren abhängig.

Auf der Website vom NPR (National Public Radio) könnt Ihr Euer Gehört testen und für 6 bekannte Beispielsongs in 3 verschiedenen Qualitätsstufen anhören und selbst entscheiden, ob sich ein Mehrpreis für ein Upgrade lohnt.