BMW X1 Testfahrt – Zwischen Gaspedal und Olympiapark

BMW lud zur Testfahrt des brandneuen X1 ein. Ein Tag zwischen bayerischer Idylle und purem Adrenalin.

Bloggertag_BMW X1_9Seit dem ich Denken kann, sind Autos meine Leidenschaft. Design, Dynamik, Komfort, Leistung und Technik unter einen Hut zu bringen, fand ich schon immer faszinierend und bewunderte die, die es am smartesten machten. Da ich in der Vergangenheit vorallem eher Coupé-Affin war und mich meist von SUV/SAVs fernhielt, war ich umso dankbarer, dass BMW uns zum X1-Test nach München einlud – und ich den Job erledigen durfte.

Eins vorweg: Ich bin jetzt SAV-Fan!

Bloggertag_BMW X1_2Aber fangen wir mal von vorne an. Angekommen in München, ging es zunächst einmal ins Stereo Cafe in die Münchener Innenstadt. Dort wartete nicht nur ein sehr nett angerichtetes Buffet, sondern auch ein kleines Kickoff-Meeting mit dem Design- und Technik-Verantwortlichen, die uns alle Details des neuen X1 präsentierten. Nachdem der Wissensdurst gestillt war, ging es hinter die Steuer der Testwagenflotte.

Bloggertag_BMW X1_5An der BMW Welt wartete bereits das X1-Rudel in Reih´ und Glied auf uns. Der erste Eindruck: das Auto wirkt stämmiger, bulliger. Als würde er auf der Straße kleben und nicht mehr davon abkommen. Sehr gut.

Bloggertag_BMW X1_8

Dank der neuen Front wirkt er aggressiver und dynamischer. Strotzend vor Power. Fast so, als überträfe der kleine Bruder die Großen in der Familie, nach einigen Jahren im Fitnessstudio. Der Clou: Die Designer haben die Wagenlänge, untypisch für die Automobilindustrie, verkürzt. Anders als jetzt vermutet, hat sich dafür aber der Innenraum vergrößert und bietet den Insassen noch mehr Platz und Komfort. Auch das Kofferraumvolumen wuchs und dank der einklappbaren Rückbank, passt nun auch ein ganzer IKEA-Schrank rein. So viel zum praktischen Aspekt.

Bloggertag_BMW X1_6 Nach dem ersten Beschnüffeln, durften wir uns endlich hinter das Lenkrad klemmen. Wer hätte gedacht, dass in dem kleinsten X-Modell so viel Luxus vorherrscht. Das Interieur begeistert. Hochwertige Materialien treffen auf ein innovatives Design. Der Geruch, das Gefühl, wenn man über die Materialien streicht, alles stimmt einen positiv und steigert die Vorfreude auf die Fahrt.

Das Lederlenkrad schmiegte sich perfekt in die Handflächen. Die Kombination aus Coqnac-farbenen Ledersitzen harmonierten mit dem schwarzen Dachhimmel. Das Armaturenbrett: Aufgeräumt! Jeder Knopf, jedes Display, jeder Hebel bekam den richtigen Platz zugewiesen. Selbst das Navigationssystem stört nicht die Linienführung des Innendesigns (was bei der Konkurrenz manchmal der Fall ist). Eine perfekte Komposition der Elemente.

_MG_8732Gemeinsam mit Valerie von Freiseindesign ging es dann auf die Piste. Das Headup-Display zeigte uns den Weg vom BMW Gelände in die Weiten des Münchener Umlands. Ein Premium-Tool, das man nicht mehr missen möchte. Anfängliche Skepsis, ob der Wagen auch dynamische Fahreigenschaften beherrscht, verflogen an der ersten grünen Ampel. Das was man dem X1 vorgibt, übermittelt er kompromisslos an die Straße. Natürlich steht aber der Komfort im Vordergrund. Das langsame, entspannte Gleiten auf dem Asphalt beherrscht der Kleine wie kein Zweiter. Unser Weg führte uns auf die Landstraßen der Münchener Vororte. Das Zuhause des Bayerischen SAVs.

Bloggertag_BMW X1_7Auf SPORT-Modus geschaltet, pressten wir den kleinen Muskelprotz durch die Kurven der ländlichen Idylle. Dabei spurte er wie auf Schienen genagelt. Der Sound des Motors machte immer Lust auf (noch) mehr. In Kombination mit der Fahrdynamik bedeutete dies: Glückshormone immer wieder! Nach einem Fahrerwechsel durfte ich auch die Vorzüge als Beifahrer genießen.

Die Harman Kardon-Lautsprecher im Testwagen sorgten für einen satten Sound. Die Verarbeitung des Innenraums stimmte bis ins kleinste Detail. Man könnte sich ein lebenlang mit diesem Wagen beschäftigen ohne, dass es langweilig wird. Nach einem weiteren Fahrerwechsel ging es für einen kurzen Augenblick auf die A8. Also: Pedal to the floor! Ordentlich!

Bloggertag_BMW X1_19Zurück an der BMW Welt, ging es nach einer Verschnaufspause zum Olympiapark, wo wir uns auf die Dächer wagten und uns an einer Klettertour mit Blick über München erfreuten.

_MG_9187Per Flying Fox stürzten wir uns später dann 35 Meter in die Tiefe und tankten genügend Adrenalin für die Deutschland-Premiere von Mission: Impossible – Rogue Nation am Abend. Ein weiterer kulinarischer Zwischenstopp in der Bavarie, wo uns ein köstliches Dinner serviert wurde, machte diesen spannenden Tag perfekt.

Fazit: Der neue BMW X1 vereint Funktionalität mit Design, Leistung mit Komfort, Geländegängigkeit mit Straßenattitude. Das neue Design – breiter, aggressiver und weniger lang – gefällt uns persönlich sehr und gibt dem Wagen eine ganz neue Ausrichtung.

Danke an das gesamte BMW Team für diesen besonderen Tag!