Jason Paul Running Illusions

Der deutsche Freerunner Jason Paul hat zusammen mit Pasha Petkuns dieses Video mit dem Titel „Running Illusions“ gedreht.

Jason Paul Running Illusion @bike (c) Emily Dyan Ibarra.jpgEs ist doch alles eine Frage der Perspektive. Bei dem neuesten Video von Jason Paul und Pasha Petkuns ist die Perspektive nun mal ein bisschen anders. Nichts ist wie es scheint. Oben, unten, links, rechts, klein, groß – optische Illusionen so weit das Auge reicht. Dargeboten in artistischer Manier von zwei der besten Freerunner auf dem Planeten.

Eine verkehrte Welt in der sich die beiden Athleten auf humoristische Weise bewegen. Während sich andere Freerunner nur auf ihr Können fokussieren, demonstrieren uns die Rebull-Sportler, wie man ein gut ausgebautes Konzept mit den vorgegebenen Elementen kombinieren kann.

Wenn man sich das Video anschaut, erkennt man wie viel Arbeit und Stunden die beiden geopfert haben um an die gewünschte Perfektion heranzukommen. Für die Upside-Down Szene zum Beispiel durften die beiden in einem Miniaturhaus auf Usedom drehen. „Es ist komisch, aber wenn du im Haus bist, fühlt es sich nicht surreal an.“ Die anstrengendste Sequenz war jedoch der Dreh zum Smartphone-Flic-Flac. Das Timing, der Winkel und die Position mussten stimmen, damit es so aussieht, als würde Jason von Pasha ins Smartphone geklopft werden. So wurde aus einer Szene, ein zeitaufwendiger Dreh.

„ Es wird erst durch das Medium zur Illusion“. Natürlich begeistern nicht nur die Spielereien mit optischen Illusionen, sondern auch die körperliche Performance die Zuschauer. Während beim normalen Freerun gerade der Freiheits-Aspekt und das Grenzenlose für den nötigen Kick sorgen, mussten die beiden Profisportler beim Dreh auf zielgenaue Landungen und bis auf den Zentimeter genaue Moves achten.

Alle Infos zum Dreh und ein Interview mit Jason Paul gibt es hier, bei Red Bull.

Produziert wurde das Ganze von Sebastian Linda und Frank Sauer, die „[…] erst einmal in diese Illusionswelt eintauchen“ mussten. „ Dieses Hineinfühlen und Kennenlernen war die erste große Challenge“. Diese meisterten nicht nur die beiden Produzenten, sondern auch Jason und Pasha mit Bravur.

Jason Paul Running Illusion house up-side-down (c) Emily Dyan Ibarra

Das Video öffnet dem Zuschauer die Augen und animiert ihn die Welt aus einem anderen Blickwinkel zu sehen. Auch Jason und Pasha hatten das große Glück nach dem Dreh optische Täuschungen ganz anders wahrzunehmen. „ Wir haben uns zwei Wochen auf dieser Ebene bewegt und da hat sich bei mir fast schon ein neuer Teil des Gehirns freigeschaltet“.

„Running Illusions“ ist ein aufwendig gedrehtes Video, dass unsere Perspektive zum Alltag intensiviert und uns auf die Suche nach Illusionspotenzialen schickt. Am 03. Oktober habt ihr die Chance Jason beim Red Bull Art of Motion Contest in Griechenland live zu erleben.

Hier der Link zum Making-Of und diversen Snippets aus der Videoproduktion