Flight Club – Soviel kostet das Sneaker-Finanzieren!

Wisst ihr es schon? Bei Flight Club könnt ihr ab sofort eure Schuhe – also die seltenen Schuhe Dritter – finanzieren. Ihr müsst also ab sofort nicht mehr mit hunderten oder gar tausenden von Dollars in Los Angeles oder New York in die Stores spazieren, wenn ihr einen Nike Yeezy oder einen Yeezy Boost kaufen möchtet.

Das Netz war geteilter Meinung, ob das nun cool oder eher uncool ist. Denn so bricht quasi die letzte Hürde weg. Eine Hürde, die es auch den letzten „Ottos“ (wir zitieren die Bibel aller Sneakerheads, die kürzlich 75% ihrer eigenen Leser zu betitelt hat) möglich macht, einen Schuh zu besitzen – auch wenn die nötigen Mittel gar nicht zur Verfügung stehen.

Kurz nachdem es im Netz zu einer Shitstorm-artigen Diskussion kam, verschwand die „Finanzierung“ wieder aus dem Netz – soll aber in Kürze wieder zur Verfügung stehen.

Wie auch immer: 10%-30% werden hier – je nach Schuh und Laufzeit der Finanzierung (3,6, und 12 Monate) – aufgerufen. In den USA nennt sich das cool „interest rates“.

Mit Schuhen, die zwischen $125 und $11.000 kosten, haben wir uns mal ein paar Gedanken zu den endgültigen Kosten, z.B. für einen Yeezy Boost 350 „Pirate Black“ oder einem „Nike Yeezy II“ gemacht.

adidas-yeezy-boost-350-pirblk-pirblk-pirblk-201122_1(1)

Der Pirate Black – farbene adidas Yeezy Boost 350 kam am letzten Wochenende und war sofort ausverkauft. Klar, dass nun einige Kids die Schuhe bei Flight Club verkaufen wollen. Einen Schuh für eigentlich $200 Retail-Preis.

Bei Flight Club kostet der Schuh heute – will man ihn sofort mitnehmen – $1000. Also das Fünffache. Wenn man diese Kohle aber nicht besitzt kann man ihn – und das ist für uns nicht ganz klar – für einen der oben genannten Prozentsätze finanzieren. Bei 30% kostet der Schuh dann knapp $1170.

nike-air-yeezy-2-sp-red-october-red-red-090148_1(1)

Ein Yeezy 2 „Red Ocotber“ von Nike hingegen, der bei Flight Club aktuell $5.500 kostet, wäre – je nach Prozentsatz – für $5800, $6113 bzw. $6434 zu bekommen.

Uns würde zudem interessieren, ob es für euch interessant wäre, so an einen ausverkauften und seltenen Schuh zu kommen. In einer Welt in der man fast überall alles finanzieren kann – wäre das doch bei Schuhen ebenfalls denkbar.