Straight Outta Compton – Im Kino! [Gewinnspiel + Trailer]

“Speak a little truth and people lose their minds.”

Print

Das ist der Satz, den ich in jedem „Straight Outta Compton“ – Trailer erwarte. Denn er sagt genau das, was Rap-Musik immer schon getan hat. Die Warheit gesagt – zumindest taten das die Künstler der ersten Welle in den späten 70er und 80er Jahren des letzten Jahrtausends. Es wurden Missstände angesprochen, politsche Themen und auch Probleme des Alltags aufgegriffen. Rap war das Sprachrohr der jungen – erst einmal – schwarzen Bevölkerung in Großstäften wie New York City und Los Angeles.

Straight Outta Compton kommt heute in die deutschen Kinos. Ab morgen ist der Film dann spätestens überall in Europa zu sehen. In England z.B. ist er ab morgen in den Kinos.

Als ich das erste Mal von diesem Projekt hörte, dachte ich mir: „Ok, wieder so ein Musikfilm. Wieder irgend so ein Film über eine geniale Rap-Crew, den aber sicher wieder mindestens einer verkacken wird. Entweder ist die Story löchrig, die Schauspieler schlecht, … was auch immer. Irgendwie wird das sicher uncool.“

Jetzt, wo ich mitbekomme, welchen Hype dieser Film auslöst, wo ich alle Trailer merhfach gesehen habe – auf Englisch, auf Deutsch … und lese, im Internet, dass der Film wirklich wirkkich gut ist, nehme ich alles zurück!

Ja, die Story ist ein wenig geschönt und es fehlen u.a. Dr. Dre´s gewalltätige Vergangenheit – vor allem gegen Frauen. Aber gut. Dafür hat er sich entschuldigt, erst gestern noch – und sogar Apple hat gesagt, dass man ihm diese Entschuldigung abnehme. Also, alles gut! Absolution erteilt.

Ansonsten ist Straight Outta Compton ein Musik-Blockbuster, perfekt inszeniert und mit jeder Menge Jungstars, die es offenbar geschafft haben, die Geschichte der Niggaz With Attitude und ihrer Zeit authentisch und echt zu erzählen.

Ich freue mich drauf, den Film auch noch einmal in Deutsch zu sehen. Wer sich aber mit Rap-Musik auskennt, ein gewisses Alter erreicht hat und der englischen Sprache soweit mächtig ist, dass er auch den Rap-Slang checkt,.. der sollte den N.W.A. – Film unbedingt im Originalton anschauen.

Hier noch einmal der Trailer mit allen Schimpfwörtern, die die 80er Jahre so hergaben:

und hier der Trailer zum weltweiten Release des Films:

Ein Interview von Ice Cube mit Spiegel-Online findet ihr zudem hier. Und hier eine App, die einige Künstler auflistet, die allesamt von N.W.A. und ihrer Musik beeinflusst wurden. Sehr interessant.

Gewinnspiel:

Und damit ihr auch in Kürze „in style“ ins Kino gehen bzw. euch die eigene Bude hübsch machen könnt, verlosen wir hier schnell und schmutzig jeweils 2 Baseball-Caps mit Logo-Stick und zwei Filmplakate. Fotos findet ihr weiter unten.

Wer mitmachen möchte, der schickt uns ab sofort eine E-Mail mit dem Titel „Straight Outta Compton“ und seinen Adress- und Kontaktdaten an [email protected]. In dieser E-Mail hätten wir gerne die Top3 eurer liebsten N.W.A. Tracks.

Seid ein wenig kreativ und pinnt nicht irgendwo einfach drei Titel ab. Das Gewinnspiel endet morgen Mittag um 12:00 Uhr – also am 28.08.2015. Die Preise werden dann sofort an euch verschickt.

SOC-Merchandise-cap-MOCKUP