Bugatti stellt Vision Gran Turismo auf der IAA vor

Auf der IAA wird nächste Woche der Bugatti Vision Gran Turismo vorgestellt

bugatti-vision-gt-3-750x422

Die Automobilwelt rätselt bereits seit langem wie der Nachfolger des Bugatti Veyron wohl aussehen könnte. Der Name des zukünftigen Superboliden soll wohl mit „Chiron“ schon feststehen, ebenso wie ein Mindestpreis von 2,2 Millionen Euro, 1.500 PS Leistung und einer Beschleunigung von unglaublichen 2,3 Sekunden aus dem Stand bei Tempo 100.

bugatti-vision-gt-750x500

Erste Hinweise auf das Design des zukünftigen Bugatti Modells könnte vielleicht diese Konzeptstudie geben, die unter dem Namen Bugatti Vision Gran Turismo in Zusammenarbeit mit Polyphony Digital Inc., den Machern der Videorennspielereihe Gran Turismo, entstand. Ihr seht hier also um die erste realisierte Studie eines Supersportwagen der aus einem Videorennspiel stammt.

Mit dem Projekt will Bugatti an seine Rennsport-Tradition der 1920er und 1930er Jahre sowie ihre Siege beim 24-Stunden-Rennen von Le Mans verweisen. Erste Testfahrten werden mit diesem Fahrzeug erst im Frühjahr möglich sein, sobald das neue Gran Turismo 7 mit den neuesten Autos von Aston Martin, BMW und VW erscheint.