MC Fitti präsentiert den Puma XT S [Interview]

Nicht ganz acht Fragen an MC Fitti.

mcfitti-zalando-xts-puma

MC Fitti ist ein Phänomen. Ein positives. Vor einigen Jahren tauchte der bärtige und immer ansteckend lächelnde Party-Rapper auf der Bildfläche auf, ließ uns kurz darauf alle wissen, dass nur er der wahre „Whatsapper“ ist und eroberte mit diesem Song die Herzen einer sehr breiten Fanbase. Klar, dass auch einige Unternehmen auf soviel Erfolg und online-soziale Verbreitung abfahren und mit Fitti arbeiten möchten.

Eine Marke, die schon länger mit MC Fitti zusammenarbeitet und den Künstler auch aktiv in die Entscheidungen und Kooperationen einbindet, ist Puma. Passend, denn Fitti ist und war schon immer ein Puma-Fan und hat sich natürlich über die Liebe aus Herzogenaurach gefreut.

So kam eines zum anderen und eine Zusammenarbeit entstand, aus der bisher schon einige Aktionen, Events und Sneaker-Releases hervorgingen. Jetzt steht wieder ein Release an. Der Puma XT S wird exklusiv bei Zalando gelauncht und Fitti ist mit dabei und präsentiert den Puma-Sneaker auf Anzeigen und Plakaten.

Wir haben MC Fitti gestern ans Telefon bekommen und mit ihm ein wenig über Sneaker-Releases, das Sammeln von Schuhen, Musik und den Selfiegott aus Bronze unterhalten, welcher in Kürze im Tempel „zum wilden Brummer“ ein Zuhause finden wird.

Da wir uns hier im Rahmen eines Sneaker-Releases mit Puma und Zalando am Telefon getroffen haben, muss die erste Frage einfach lauten: What´s on your feet today?

Da ich mich gerade auf einer längeren Autofahrt befinde und dich von der Autobahn aus anrufe, trage ich gerade meine „all black“ – Suedes. Die bequemsten Schuhe für alles. Für mich der perfekte Allrounder.

Kann ich voll und ganz nachvollziehen. Bezugnehmend darauf folgt direkt die nächste Sneaker-Frage: Was sind deine Top 3 Sneaker aktuell von Puma?

Beginnen wir mal mit dem Suede. Wie schon gesagt: Der perfekte Allrounder für mich und ein Schuh, den ich mehr oder weniger immer dabei habe. Dann folgen die ganzen XT – Modelle. XT 1 und XT 2 … und der Blaze of Glory natürlich. Aber auch der Disc ist geil. Das waren jetzt schon fünf Modelle. Sorry.

Ja, der Suede ist der Klassiker vor dem Herrn. Die Alife-Kollabo vor einiger Zeit hat das Ganze dann für mich persönlich noch einmal getoppt. Aber zurück zu Dir. Bist Du eher der ambitionierte Sneaker-Fan oder siehst Du Dich selber auch als Sammler.

Doch, schon irgendwie Sammler. Bei all den vielen Releases in den letzten Jahren – da wird man ja automatisch zum Sammler. Aber eben nicht so verbissen. Ich trage alle Schuhe und stelle sie mir nicht in die Vitrine. Klar, man achtet schon mehr drauf, wenn man einen seltenen Schuh am Fuß hat – aber grundsätzlich trage ich natürlich alles was ich an Schuhen habe.

Und sonst so? Was passiert gerade sonst so in deinem Leben? Was geht aktuell musikalisch? Was ist vielleicht geplant oder in der Mache?

Musikalisch ist für dieses Jahr nichts ganz großes mehr geplant. Mal schauen. Das nächste größere Ding kommt dann im nächsten Jahr. Einige Tracks dafür sind bereits fertig, ein paar Ideen möchten aber noch ausgearbeitet werden. Aktuell läuft alles und ich mach mich locker.

mc-fitti-puma-xts-zalando

Aktuell äußern sich auch viele Künstler ganz öffentlich zu ihrer politischen Meinung. Wie sieht das bei dir aus und könntest Du Dir vorstellen Real-Rap oder gar einen politischen Track zu machen?

Ich weiß was Du meinst, aber ich halte mich da als Künstler eher zurück. Klar, ich spende auch Dinge, meist Klamotten und Schuhe oder andere Dinge, die einem das Leben in der Fremde etwas erleichtern. Habe ich eigentlich schon immer getan. Aber als Künstler möchte ich mich da nicht öffentlich einmischen. Auch in Interviews ist Politik bei mir kein Thema. Ist immer so eine Sache, das mit den politischen Statements. Wobei aber schon klar sein sollte, wie ich zu dem stehe, was gerade in Deutschland passiert.

Stimmt es eigentlich, dass Du eine aktive Graffiti-Vergangenheit hast und tief im Berliner-Hip-Hop verwurzelt bist?

Naja, ich bin vor knapp 15 Jahren nach Berlin gekommen und Graffiti war tatsächlich meine Leistung, die ich der Hip Hop – Kultur beisteuern konnte. Graffiti ist und war mein Ding. Bis heute. Auch habe ich in Deutschland überall Kumpels verteilt, mit denen ich zusammen in Crews bin und – wenn Zeit ist – auch malen gehe. So wie Rapper auch mal ein Piece malen, habe ich dann irgendwann angefangen, Tracks aufzunehmen.

Und um das Ganze mit einem interessanten Thema zu beenden, noch die Frage nach dem Kunstprojekt, in das Du gerade involviert bist. Was hat es damit auf sich? Irgendwas mit Selfies, richtig?

MC Fitti ist eine Kunstfigur. Ich hatte ja eigentlich nie die Ambitionen ernsthafter Musiker zu werden. Ich wollte eigentlich nur Musik machen, der Rest ist einfach passiert. Eines führte zum anderen. Das Ganze gipfelt jetzt, 3-4 Jahre nach den ersten Tracks, in einer Kunstaktion in einer Galerie.

Zentrum des Ganzen wird eine Bronze-Büste von mir sein, die mit der Eröffnung zur Ausstellung „EGO UPDATE“ mit einer Performance präsentiert wird. Es wird einen Fitti-Partytempel geben, den Tempel „zum wilden Brummer“. Dort huldigt man dem Selfie-Gott, der schon viel erlebt hat, auf Reisen war, dort viele Selfies gemacht hat und den Menschen davon erzählen möchte. In seinem Tempel wird gefeiert und dort kann man sich später auch die Performance noch einmal ansehen. Bis 17. Januar läuft das Ganze.

Und wo findet das alles statt?

Am 19.09. im NRW Forum in Düsseldorf. Die Performance wird nur an diesem Tag stattfinden. Im Grunde liefen die Vorbereitungen dazu bis jetzt eigentlich unter dem Radar ab und wir promoten das auch nicht unfassbar groß. Aber wer Lust hat, der darf sich das Ganze gerne ansehen oder nach dem 19.09. mit meiner Skulptur ein Selfie machen.

Vielen Dank, dass Du Dir die Zeit genommen hast. Mal sehen, ob wir es am 19.09.2015 auch nach Düsseldorf schaffen und dem Selfiegott einen Besuch abstatten können.

Der hier erwähnte und ziemlich gelungene Puma XT S ist ab sofort exklusiv bei Zalando im Online-Shop erhältlich.