Jess Glynne for BENCH + Dokumentation

“I really love my Hood”, Jess Glynne

JGxBench_AW15_Campaign_unisex_1Jess Glynne ist das interessante und hübsche Gesicht der BENCH Herbst/Winter Kampagne. Die Sängerin aus London, die fünf Nummer-eins-Hits in den britischen Charts verbuchen kann – darunter der Track „Rather Be“, erzählt auf der Kampagnen-Webseite über London, ihre Nachbarschaft. Ganz nach dem Kampagnen-Motto #LoveMyHood.

Auf eben dieser Webseite könnt ihr euch nicht nur das Lookbook der aktuellen bzw. kommenden Kollektion anschauen, sondern auch an einem ziemlich coolen Gewinnspiel teilnehmen, um euch Jess´ Nachbarschaft ein wenig genauer und die Gute bei der Arbeit anzusehen.

JGxBench_AW15_Campaign_unisex_2Denn neben Flug, Hotel für drei Tage, einem BENCH Kollektions-Shopping und 400 Euro Taschengeld gibt es auch noch VIP-Tickets zu einem Konzert von Jess Glynne. Wenn das nicht mal ein richtig gutes Ding ist,!? Oder?

Apropos Jess Glynne. Mit “The Brit Invasion – A Film Hosted by Jess Glynne“ wurde kürzlich eine Dokumentation – zusammen mit dem VICE Dance-Music-Channel THUMP – veröffentlicht. Der Film erzählt die Geschichte der British Dance Music und beleuchtet ihren Einfluss auf aktuelle Produktionen weltweiter DJs und Produzenten.

Im Mittelpunkt steht die House, Techno und Garage – Musik, welche in Chicago ihren Ursprung hatte, dann in England verfeinert und perfektioniert wurde, um nun in den USA wieder ein großes Thema zu sein.

JGxBench_AW15_Campaign_women_6_720x480_72_RGB
Es kommen viele Club-Kids, Promoter, Produzenten und DJs zu Wort, die alle ihre Sicht und ihre Erlebnisse mit diesem Phänomen der elektronischen Musikkultur schildern.
Wir empfehlen euch den knapp 8 Minuten langen Clip, wenn ihr euch für das Thema interessiert. Alles weitere findet ihr auf der – oben erwähnten und verlinkten – Kampagnen-Seite von BENCH.