Yeezy Season 1 – „Ein Haufen blöder Klamotten“

Kanyes „Yeezy Season 1“-Kollektion wurde von Modepapst Gunn als „blöd“ abgetan.

US-Modeexperte Tim Gunn fand im Interview mit der „Huffington Post“ klare Worte für Kanye Wests „Yeezy Season 1“-Kollektion, die der Musiker für adidas entworfen hat.

Auf die Frage, wie er die Modeline findet, sagte er: „Ich finde, es ist ein Haufen blöder Klamotten. Nur Basic-Teile.“ Er selber wisse, dass Kim Kardashians Ehemann diesen Kommentar nicht mögen werde, aber da ihn ohnehin der gesamte Kardashian-Clan nicht möge, sei das keine Überraschung.

Tim Gunn
Tim Gunn

Der 62-Jährige Amerikaner, der seit 14 Staffeln als Juror an der Seite von Model Heidi Klum bei der US-Castingshow „Project Runway“ sitzt, ist für seine direkte Art bekannt. Daher verwundert es kaum, dass er auch seine Meinung über die Kardashians herausposaunt. Im Verlauf des Interviews bezeichnete er sie als „vulgär“. Sein ultimativer Moderatschlag: „Wer Beratung in Sachen Mode braucht, muss nur eines beachten: Wenn es eine Kardashian trägt, lass die Finger davon.“

Wer hat denn nun Recht? Herr Gunn, der die Kardashians nicht toll findet oder der große Karl, der sich unlängst mehr als positiv zu Kim äußerte?

„Kims Beitrag zum Beauty- und Fashion-Business hat sie zur Ikone gemacht. Man muss halt nicht superschlank und groß sein, um als schön zu gelten“. so Karl Lagerfeld.

Und am Ende des Tages lässt sich über Style eh nicht Streiten und jeder darf designen und tragen was er will. Cheers!