„Kevin allein zu Hause“ und seine Auswirkungen

Was ist eigentlich aus Kevin geworden?

25 Jahre sind vergangen, seit die Familie McCallister „Kevin allein zu Hause“ vergessen haben und wer hat sich nicht schon einmal gefragt, was wohl aus dem niedlichen und ausgefuchsten kleinen Blondschopf gerworden ist? Wie hat es sein Leben beeinflusst? Hinterließ die Zeit, in der er alleine das Haus gegen Einbrecher verteidigte, Spuren?

Eine neue Webserie DRYVRS von Musiker Jack Dishel hat sich die gleiche Frage gestellt und eine verstörende Antwort gefunden.

Seit heute wissen wir, dass der junge McCallister nicht Bänker wurde und mit Anzug und Krawatte, Dienst nach Vorschrift leistet. Kevin ist ein abgerissener Aushilfstaxifahrer ohne Führerschein, der in der ersten Folge seinen Fahrgast damit zu textet, wie traumatisch seine Kindheit war.

Das Video ist super und man nimmt Macaulay Culkin das Trauma wirklich ab und ich findet ihn auch tatsächlich sehr unheimlich. Ein Hoch auf den Stylisten des Videos! Kevins lackierten Fingernägel sind der Hammer, aber schaut selbst!