One Warm Winter – Spendenaktion

Oh Home Street Home!
Die Spendenaktion für Obdachlose „One Warm Winter – Das Leben ist kein U-Bahnhof“ geht mit Joko, Klaas, Marteria, Paul Ripke und vielen mehr in die nächste Runde.

Der Winter ist da und wie jedes Jahr fehlt es in Deutschland tausenden Obdachlosen und Hilfsbedürftigen neben angemessener Kleidung vor allem an einem Dach über dem Kopf, um sich vor der Kälte zu schützen. Die Spendenaktion One Warm Winter sensibilisiert mit einer durchdachten Kampagne, die sich an der „Street-Kultur“ orientiert.

One Warm Winter - Gang Sign
One Warm Winter – Gang Sign

Neben einem eigenen „Gang Sign“ und extra für die Kampagne designten Klamotten, sind es auch die Prominenten wie Yoko, Klaas, Marteria, Paul Ripke … die mit verschiedenen Aktionen für das Thema Obdachlosigkeit sensibilisieren wollen, denn das alle etwas angeht. Aufgrund der prekären Situation unterstützt One Warm Winter diese Saison auch die Flüchtlingshilfe – eben alle, ohne festes Zuhause.

Kein geringerer als Paul Ripke, Haus- und Hoffotograf der deutschen Nationalelf zur WM 2014 und so ziemlich aller deutscher Musikgrößen, lichtete die Prominenten für die Kampagne ab.

Neben dem neuen Slogan Home Street Home formen Marteria & Co auf den Plakaten ein Dach mit beiden Händen – das Gang Sign – als Zeichen ihrer Solidarität.

Nachmachen ist nicht nur erlaubt, sondern wird laut gefeiert mit dem #onewarmwinter!

Je einfacher es ist zu helfen, je mehr Menschen helfen.

Weil das so ist und das auch die Initiatoren von One Warm Winter wissen, kannst du die Aktion ganz easy unterstützen. Klicke dich auf  www.onewarmwinter.org. Dort kannst du anonym oder öffentlich, kleine Taler oder dicke Scheine spenden. Ausserdem gibt es  Merchandise der Initiative nicht nur mit Slogan, sondern auch mit dem Gang Sign, das Solidarität für Flüchtlinge und Obdachlose symbolisiert. Der Erlös kommt One Warm Winter zu gute. Erhältlich ist die Klamotte ab sofort im Muschi Kreuzberg Shop.

 Party für den guten Zweck

Als Höhepunkt wird zum voraussichtlichen Tiefpunkt der Temperaturen am 4. Februar 2016 die alljährliche Benefizparty gefeiert – diesmal im Prince Charles. Partygäste können sich auf eine Auswahl an hochkarätigen Live-Acts und DJs freuen, denn die Partyveranstalter eures Vertrauens wie EASYdoesit und Muschi Kreuzberg laden ein. Sämtliche Erlöse des Abends fließen an One Warm Winter und vor Ort kann wieder mitgebrachte Kleidung gespendet werden.

Also los geht’s Leute! One Warm Winter zeigt, dass Charity nicht nur für Sektempfänge mit Häppchen und lange Ziffern auf überdimensionierten Schecks steht, sie möchte Gemeinnützigkeit und Engagement wieder zur Herzensangelegenheit machen.