adidas Consortium x Highsnobiety UltraBOOST & Campus 80s

Als ich 2008 an HYPES ARE US saß – der Seite, die eigentlich als deutsche Version von HYPEBEAST online gehen sollte, und über etwas Eigenes nachdachte, war HIGHSNOBIETY bereits online.

adidas-highsnobiety-ultraboost-campus-80s-9

Zwar noch klein, aber immer fein. Was seit 2005 in der Schweiz und später in Berlin passiert ist, ist beeindruckend. Die Entscheidung, alles auf Englisch und nur auf Englisch zu machen, war genau die Richtige. Genau wie es für uns später die einzige und richtige Entscheidung war, nie eine andere Sprache zu wählen, als Deutsch.

Heute ist HIGHSNOBIETY ein erfolgreiches Leitmedium, eine unfassbar große und weitreichende Webseite mit eigenem Printmagazin, gutem Team und Büros in Berlin … und sonst wo.

Immer wieder trifft man sich auf Events und Reisen und – auch wenn wir kleiner und weniger einflussreich sind – wir wurden immer höflich und mit Respekt behandelt. Etwas, das heute immer seltener wird. Genau aus diesem Grund schreibe ich diesen Artikel. Gutes Produkt, gute Leute…

adidas-highsnobiety-ultraboost-campus-80s-3

Die erste Highsnobiety Kollabo im Jahre 2009, damals noch mit Asics, basierend auf dem Gel-Lyte III, und dem Sneaker-Store „David Z.“ in New York war – gefühlt – nicht ganz so eine große Sache.

Damals waren Sneaker cool, ja. Aber mehr auch nicht. Camping-Situationen, einstürzende Server etc. gab es einfach noch nicht. Auch verdreifachten sich die Preise eines Releases nicht – 2 Minuten nach Kauf. Die Reseller von heute waren damals nämlich noch in der Schule. Oder sonst wo.

adidas-highsnobiety-ultraboost-campus-80s-10

Jetzt kommt HIGHSNOBIETY mit einem unfassbar guten Release daher. Basierend auf dem adidas UltraBOOST. Dieser wurde dabei optisch so belassen, wie er ist. Der Cage ist dort wo man ihn erwartet. Richtig so!

In Sachen „Farbe“ wurde hier ein anthrazit/graues PrimeKnit-Upper gewählt. Etwas dunkler als das des Inline-UltraBOOST, welcher ebenfalls in Grau erschien. An der Zunge gibt es das Kronen-Logo des Magazins und gut. Die Einlegesohle wirkt wertiger als die originale. Klar, dass hier die Logos von Highsno und adidas zu finden sind. Auch der Cage des UltraBOOST wirkt wertiger als der des Serienmodells.

Hier wurde nicht auf Masse gearbeitet, sondern ein cooler Schuh abgeliefert, der erst auf den zweiten Blick als Kollabo zu erkennen ist.

adidas-highsnobiety-ultraboost-campus-80s-7

Was ihn für mich zu einem „Must have“ – macht. Denn diese „hier noch eine Farbe, da ein drittes Logo und 17 verschiedene Laces müssen auch noch sein“ – Kollabos sind nicht mein Ding.

Außerdem bringen HIGHSNOBIETY und adidas noch einen Campus 80s. Ebenfall in einem sehr schlicht schönen Colorway. Ein Klassiker, der 1970 erstmal in den Handel kam und der sich vom Basketball-Schuh zum Lifestyle-Sneaker entwickelte.

Die Schuhe werden bereits ab dem 02. April exklusiv auf www.highsnobiety.com sowie im SOTO Store Berlin verkauft.

Ab dem 09. April werden die Sneaker dann in der No74, im No42 Paris Store sowie weltweit bei ausgewählten Consortium Händlern erhältlich sein.