Die Aufreißer-WG: Der letzte Maggi Asia Cup [sponsored]

Haha! Diese Kampagne von Maggi ist genau mein Ding. Immerhin war ich in einer Zeit Kind, in der die Videospiel-Protagonisten zweitweise noch aus Klötzchen, so genannten Pixeln, betstanden.

Die MAGGI Aufreißer WG: Endgegner
Die MAGGI Aufreißer WG: Endgegner

In dieser Zeit kamen auch Kampfspiele wie Street Fighter, Final Fight und viele Neo-Geo Beat em´Ups heraus, die bish heute bei ihren Fans legendär sind.

Ähnlich wie in diesen Games geht es auch in der Aufreisser-WG zu. Wo? Naja, hier … in der WG von Maggie und Björn. Sie leben – wie gesagt – in der „Aufreißer WG“ und spielen mit Vorliebe Videospiele. Richtig so.

Als Björn plötzlich Hunger bekommt und nur noch ein Maggi Asia Noodle Cup da ist, welchen er für sich abgreifen mächte, wendet sich das Blatt. Die gute Laune weicht schlagartig einer angespannten Stimmung und das Ganze eskaliert zu einem Videospiel-Fight á la Street Fighter, bei dem Maggie natürlich gewinnt.

Als Björn zu einem Hadouken – einem Feuerball-ähnlichen Move – ansetzt und Maggie ihn eiskalt abwehrt, gewinnt sie letztendlich den Kampf und damit den letzten Asia Noodle Cup für sich. Sehr spaßig und gut gemacht.

Am Ende des Tages und des Spots unten geht es aber um die Nudeln, welche es in drei verschiedenen Sorten gibt. Einfach die Folie abreißen, heißes Wasser darüber geben und fertig sind die Nudeln. Und schmecken sollen sie auch. Haben wir gehört. Was zu auszuprobieren bleibt. Wir berichten in Kürze.

Dieser Artikel entstand zusammen mit Maggi. Außerdem gibt es noch mehr dieser Clips hier auf Facebook und hier, bei Youtube.