Microsoft probiert verschiedene neue Xbox Modelle

Gerade erst wurden die Pläne von Sony für ihr Upgrade des PS4 bekannt, nun berichtet The Verge, dass beim Konkurrenten ähnliche Pläne für die Xbox ausprobiert werden.

xbox1_prototypes

Im Gegensatz zu Sony, die ein neues PS4 Modell mit besseren Specs für mehr Grafikpower und 4K Auflösungen anbieten, probiert Microsoft auch mit austauschbaren Modulen rum, ähnlich wie bei PC’s.

Interessant in diesem Zusammenhang ist zu erwähnen, dass Phil Spencer, Chef der Xbox-Division bei Microsoft, bereits erwähnte neue Hardware Fähigkeiten während einer Generation bereit zu stellen. Es hieß aber nicht in welcher Generation genau.

Derweil sind auf NeoGaf Fotos und Infos eines „FCC-Filings“ aufgetaucht, bei dem es um Wireless chips geht. Die FCC (Federal Communications Commission) ist eine US-Behörde, die jede Art von Telekommunikationsmittel prüft bevor diese in den Verkauf gehen, aber auch Tests mit neuen Technologien müssen angemeldet werden.

Es sind zwar alles unbestätigte Gerüchte und allein das rumspielen mit Prototypen sagt noch nichts aus, aber es würde niemanden wundern, wenn auch im Hause Xbox demnächst Hardware Upgrades anstehen würden.