Saving Banksy – Banksy Doku feiert Premiere

„The Banksy Job“ ist nicht der einzige Film, der im Zusammenhang mit dem Künstler zur Zeit rauskommt. Am 22.4. feiert mit „Saving Banksy“ eine Doku über den Künstler beim Film Festival in Nashville Premiere.

Im Gegensatz zum Dokutainment von „The Banksy Job“, das auch zwischen Wahrheit und Fiktion spielt, handelt es sich bei „Saving Banksy“ um eine „klassische“ Dokumentation. Die Filmemacher Colin Day und Mike Tarrolly gehen dabei der Frage nach was eigtl. mit den Banksy Werken passiert, die unvermittelt irgendwo auftauchen. Dabei finden sie sich bald in einer Welt zwischen Kunstraub- und Handel wieder und gehen der Frage nach Kunst für die Öffentlichkeit ohne eben diese überhaupt funktionieren kann.

Wann der Film in Europa anläuft ist noch nocht bekannt, wer aber bis dahin nicht warten möchte und sich Banksy’s Werke live anschauenwill, kann das dieses Wochenende in Paris und bis Ende September in München, in der Galerie Kronsbein, die eine Austellung mit Banksys Werken aus dem Privatbesitz des Galeristen zeigt.