#shootingday mit Nick

Da sind immer diese spannenden Leute, die hat man mal auf einer Party gesehen oder das Mädchen, auf das man in der 9. mal stand, war mit denen irgendwann mal zusammen.

Rudelsingen Börse WuppertalMan fragt sich, wer sind die eigentlich. So einer ist Nick, genau so einer bei dem man sich all das fragt. Was macht man, wenn die Neugierde echt zu nerven beginnt?

Man bucht Nick einfach mal für ein Strecke und hängt ein bisschen zusammen rum. Ich wollte eh etwas Lockeres machen, ein farbenfrohes Shooting und suchte noch ein Male Model. Eine gemeinsame Bekannte brauchte uns zusammen (Danke, Lisa!).

Rudelsingen Börse WuppertalDann ging alles recht schnell: Kurz telefoniert und schnell getroffen. Einen Tag später habe ich Nick in Düsseldorf am Bahnhof eingesammelt und gestand, dass ich gar nicht richtig einen Plan habe, sondern nur einen Karton mit ein paar Schuhen. Da Nick eher so den entspannten Kleidungsstil betreibt, war mir ein Eyecatcher wichtig, der zur Umgebung, also zu den Locations, passt.

Wir sind dann erstmal zur Kunstakademie gefahren. Nick meinte, er kennt da wen und so begann unser #shootingday.

Die Akademie als Location ist großartig. Die Ateliers stecken voller Leben und es liegt ein bisschen Zauber in der Luft. Von Anfang an war das Shooting so angenehm einfach. Zusammen rumhängen und ein paar Motive schießen. Nick fotografiert selbst und so war da gleich eine Ebene, der Typ verstand mich echt sofort.

Irgendwie kam eine Eigendynamik auf, die uns später noch zu Linda führen sollte, aber erstmal hingen wir ein bisschen im Medienhafen rum. Es war nicht das beste Wetter und ein Kaffee half uns dabei mehr Alternativen zum draußen-sein zu finden. Wir fuhren zu Linda. Nick kennt sie von Modeljobs und vielleicht hat Linda die perfekteste Wohnung, die man sich für ein Lifestyle Shooting vorstellen könnte.

Ich mag ja Menschen, bei denen man einfach mal eben auftauchen kann und die bei jedem Abenteuer sofort dabei sind.

Alles funktionierte so wunderbar an diesem Tag, dass wir langsam nicht mehr zu bremsen waren. Wir versuchten das eigentlich Unmögliche und laberten uns in ein Kino. Ich wollte schon so lange ein Porträt in einem klassischen Kino schießen und glaubte schon nicht mehr so recht dran, dass es irgendwann einmal klappen würde.

Rudelsingen Börse WuppertalWir waren beide etwas überrascht, als wir ein ‚Ja‘ als Antwort zu hören bekamen. Es war unser letzten Motiv für diesen Tag und auch wenn alles großartig lief, die Strecke richtig dick geworden ist, waren wir einfach auch gut durch.

Die Konzentration lässt irgendwann nach, aber unseren Füßen ging es erstaunlich gut. Den echt bequemen Schuh, den Chuck Taylor All Star II, den ich in zwei Farben für das Shooting besorgt hatte, hat Nick dann gar nicht mehr ausgezogen und direkt behalten. Soll er doch.

Rudelsingen Börse WuppertalIch hoffe, es hat euch Spaß gemacht, einmal bei einem Shooting dabei zu sein oder zu lesen, wie ein solches zustande kommt. Ist nämlich nicht immer alles super professionell, sondern manchmal auch einfach nur entspannt, locker und ungeplant.