#tbt XV – Zero Heroes (Mixtape)

Es ist mal wieder Donnerstag (heute ohne Dipset), also ran an die Fundstücke und Perlen aus der Vergangenheit. Heute im Angebot: Vielleicht eins der besten Mixtapes der letzten 10 Jahre.

XV_Zero_Heroes-front-large

2011 war ein gutes Jahr für Rapmusik, vor allem zahlreiche Newcomer die später zu mindestens internationalen Größen werden sollten haben damals ihre Prä-LP Moves auf Mixtapebasis getätigt: A$ap Rocky, Mac Miller, Chiddy Bang und einige weitere feierten Erfolge mit LongLiveA$ap, Best Day Ever oder Peanut Butter & Swelly.

Das beste (Achtung: subjektiv!) Release dieser ganzen 2011er Mixtape-Saison hat aber ein Rapper geliefert, dem der große Durchbruch bislang verwehrt blieb. Überraschend möchte man sagen, denn „Zero Heroes“ ist ein Mixtape, welches es locker mit Alben aufnehmen kann. Unfassbar gute Beats von Seven, Just Blaze, Miami Horror (!), J. Cole und The Awesome Sound bilden den Rahmen für XV’s Stories über sich, das Leben und allerlei Nerdstuff gespickt mit haufenweise Querverweisen und Referenzen an so ziemlich alles aus der Popwelt. Auch die Features konnten sich sehen lassen: Pusha T, Kendrick Lamar, CyHi, Vado, alles keine No Name Homies oder Weedcarrier, sondern richtig gute MC’s die ihren Weg teilweise bis in King Of Rap Spähren gegangen sind.

Vor allem aber die Zusammenarbeit mit Seven sticht hevor, das Pathos und der melodische Popsound des Produzenten passt zu XV’s Ansagen über ihn als Anti-Held in einer nach Helden dürstenden Welt. Leider haben sich die Wege der beiden nach diesem Mixtape getrennt. Nach dem Mixtape folgten noch „Popular Culture“ und eine „March Madness“ Ep-Reihe, ein Album kam aber nie raus und auch diese dichte Ansammlung von hochkarätigen Beats, Featuregästen und einfach saugeilen Songs wie auf Zero Heroes hat XV nicht mehr erreicht. Das starke Cover tut dann noch sein übriges.

Wie früher findet man das Album heute noch auf Datpiff und es ist auch fünf Jahre nach Erscheinen immer noch kein Stück schlechter als damals – selbst den Test der Zeit hat dieses Mixtape überstanden, eigtl. ein Qualitätsmerkmal von Alben.