Opel zum Muttertag #HerzSprung [sponsored]

Opel hat einen Muttertagswerbespot am Start. Die Kampagne dazu startet heute.

TY_A030C003_160414_R735.0371043_1280x720Warum wir das so gut finden? Naja, die Rüsselsheimer bewerben hier nicht z.B. den Adam – den wir zugegebenermaßen richrtig cool finden – als das perfekte Automobil für Mama, sondern machen Werbung für eine gesellschaftliche Haltung.

Opel ist Familie. Fragt mal einen, der Jahre oder Jahrzehnte bei Opel gearbeitet hat oder diejenigen, die ihr Herz an die Marke gehängt haben. Oder die, die für ihre Familie ein sicheres und technisch hochwertiges Auto zu einem fairen Preis gekauft haben, so wie unsere guten Freunde.

TY_C001_C003_04149G_001_1280 x 720Und wer mit dem Slogan „Umparken im Kopf“ sowieso dafür wirbt, einmal im Kopf aufzuräumen und die Vorurteile über Bord zu werfen, der ist genau der Richtige für einen Spot wie deisen hier.

Muttertag ist ein Tag an dem – im besten Fall – die ganze Familie zusammenfindet und Mama zeigt, dass sie dankbar ist.

Auch der Kollege im Spot hier möchte das gerne für seine Mutter tun. Diese scheint, so sieht man im Clip, eine sehr aktive Frau gewesen zu sein – als sie jünger war. Doch nun ist sie an den Rollstuhl gefesselt und scheint – das ahnt man – sic zu wünschen, noch einmal so freu und aktiv sein zu können, wie früher.

Ihr Sohn weiß das und möchte das Fallschirmspringen erlernen, insbesondere den Tandemsprung. Damit er seine Mama mitnehmen und gemeinsam mit ihr diese Freiheit erleben kann. Doch so einfach ist das nicht, wie der Clip zeigt.

Wir wünschen euch gute Unterhaltung und feiern dieses Engagement von Opel in Richtung Mama!

Dieser Artikel entstand zusammen mit Opel.