Dyson V6 Total Clean Akku-Staubsauger [Review]

First things first. Ich mache zuhause sauber. Nicht immer und auch nicht immer so, wie es sich die – von mir geliebte – Hausfrau wünscht. Aber, ich mache sauber.

dyson-v6-total-clean-hypesrus-3Besonders als Hundebesitzer, die nicht sofort von Fremden als solche erkannt werden wollen, ist es wichtig, dass man täglich darauf achtet, Hundehaare etc. zu entfernen. Mal eben, zwischendurch. Auch unsere Kinder tun das, was Kinder am besten können. Zum Beispiel: Essen überall, nur nicht über dem Teller.

Klar, dass man hier und da einfach mal schnell reagieren möchte oder muss. Einfach, damit es sauber ist. Wer dann auch noch aufräumt … der hat gewonnen! ;-)

dyson-v6-total-clean-hypesrus-7Spaß beiseite. In meinem Büro ist es voll. Ich habe zwei Arbeitsplätze, jede Menge Regale und einenen großen Schrank für z.B. jede Menge Sneakers, Stormtrooper-Helme, Apple Verpackungen, Hooverboard-Skateboards, einen Red Bull Kühlschränke, viel Technik-Kram und … Sneakers! Auch der Boden ist meist vollgestellt mit Schuhkartons, Verpackungsmaterial und anderen Dingen.

Außerdem liegen hier sehr viele Kabel herum. Ein Grund dafür, dass ich niemanden hier rein lasse, der da „mal eben sauber machen“ möchte. Never touch a running system, sagt man. Und das ist meine Devise. Das letzte Mal lagen ein mobiles Telefon und die Fritz! Box auf dem Boden. Mach ich also lieber selber. Wenn Zeit vorhanden. Und Lust.

dyson-v6-total-clean-hypesrus-5Ergebnis: Hier ist es gerne mal staubig, der Boden nicht sauber… und überhaupt… nicht so richtig cool.

Klar, ich könnte den großen Staubsauger von unten hoch schleppen, mir eine Steckdose suchen, das Kabel im Raum verteilen und loslegen. Würde sicher funktionieren und seinen Zweck erfüllen – aber es wäre mega nervig und aufwändig. Alles schon erlebt.

Perfekt wäre ein leichter, mobiler Staubsauger mit jeder Menge Power, einigen Düsen für unterschiedliche Arten von Schmutz, der cool aussieht… und der kein Kabel benötigt. Gibt es!

dyson-v6-total-clean-hypesrus-8Dyson hat Anfang des Jahres den V6 Total Clean vorgestellt. Einen Alleskönner in Sachen Akkustaubsauger. Im Vergleich zum Vorgänger, dem Dyson V6 wurde hier noch einmal nachgelegt. Ein Filter für Allergene, wie z.B. Pollen und Schimmelsporen, wurde dem Gerät spendiert und ein neuartiges Bürstensystem hinzugefügt. Das bedeutet, dass die Luft, die am Ende hinten wieder herausgeblasen wird, sauberer ist bzw. sein soll, als die Umgebungsluft.

Perfekt also für unsere Allergiker-Familie. Mein Sohn, meine Frau und ich sind nämlich alle mehr oder weniger mit Allergien etc. gesegnet. Wieso also hier nicht auch auf bestmögliche Sauberkeit achten. Haben wir zwar vorher nie, aber wenn der neue Dyson V6 Total Clean als Feature, welches sogar beworben wird, mitbringt – Wieso nicht?

dyson-v6-total-clean-hypesrus-10Im Vergleich zum Dyson V6, dem Vorgänger des Gerätes, bringt der neue Dyson Akku-Saubsauger gleich drei neue Elktrobürsten mit. Das Komplettpaket für alle Lebenslagen, quasi. Die Polster- & Fugendüse sind bekannt. Neu dazu gekommen sind eine eine Elektrobürste mit Direktantrieb, eine Elektrobürste mit Soft-Walze und eine eine Mini-Elektrobürste. Letztere ist perfekt, um sie auch ohne „Rohr“ aufzustecken und hartnäckigen Schmutz von so ziemlich jeder Oberfläche zu entfernen.

Die Elektrobürste mit Direktantrieb nimmt über die volle Breite bei unserem Test – schon mit niedriger Leistung – einen Großteil des verstreuten Zuckers auf. Drei Mal hin und her und schon ist eine große Fläche vom „Schmutz“ befreit.

Die „Softwalzen“ – Bürste ist neu und zugegeben innovativ. Sie ist aufgebaut wie ein kurzfloriger Teppich. Sie kehrt und wischt gleichzeitig und ist darum perfekt für glatte Böden. Spannend zu sehen war, dass sie nicht nur kleinste Staubpartikel oder Hundehaare, sondern auch gröberen Schmutz problemlos entfernte. Pappe, Papier.. also Schnippsel,.. kein Problem.

dyson-v6-total-clean-hypesrus-13Die Mini-Elektrobürste (siehe oben) ist 14 Zentimeter breit und wird ebenfalls mit einem eigenen Motor angetrieben. Sie ist nichts für glatte Böden, da sie sehr stark saugt, sich förmlich festsaugt. Das mussten wir auch beim Testen mit Zucker [Foto oben] festellen.

Aber auf unserem Sofa und dem Hundekissen bewirkte da Teil wahre Wunder. Auch auf dem Teppich erzielten wir überaus zufriedenstellende Ergebnisse.

Unser Problem war ein wenig, dass uns nicht 100% klar wurde, welche Bürste man am besten wofür verwendet. Wir haben es, wie man oben lesen und auch sehen kann, einfach mal ausprobiert. Auch die neugestaltete Webseite des Herstellers brachte dann irgendwann Gewissehit. Bisher hat aber alles geklappt und das, was der V6 Total Clean z.B. aus unserem Teppich geholt hat, hat uns ein wenig überrascht.

Der integrierte Akku liefert gut 20 Minuten volle Leistung, was durchaus ausreicht um mehrfach punktuell zu reinigen oder auch um sich größere Bereiche einer Wohnung vorzunehmen.

dyson-v6-total-clean-hypesrus-15Unseren Teppich, unser komplettes Sofa, das Fatboy-Hundekissen und den kompletten Boden unseres knapp 35-40 Quadratmeter großen Wohnzimmers konnten wir problemlos mit dem Dyson bearbeiten. Danach stand uns immer noch Energie zur Verfügung. Da wir kein Test-Magazin sind, sondern einfach nur interessante Produkte zeigen und ausprobieren, hat uns das fürs Erste ausgereicht. Wir gehen davon aus, dass wir noch genug Power für ein weiteres Zimmer gehabt hätten.

Coolstes Feature für uns ist die Wandhalterung, die auch als Ladestation dient und an der man einige der Düsen und Zubehörteile befestigen kann. Wieso? Naja, der Staubsauger ist immer aufgeladen und man weiß immer, wo sich die Zubehörteile befinden. Außerdem sieht es sehr cool aus und funktioniert. Punkt. Es funktioniert. So wie fast alles bei Dyson.

Nachdem wir nun gute eine Woche mit dem Dyson V6 Total Clean verrbacht und ihn aktiv genutzt haben, möchten das Gerät jedem ans Herz legen, der mit dem Kauf eines hochwertigen Staubsaugers liebäugelt. Der Akkubetrieb ist innovativ und gibt einem Freiheit. Man agiert schneller und erzielt ein Reinigungsergebnis, welches auch unser klobiger „normaler“ Staubsauger aus dem Jahr 2015 nicht besser hätte liefern können.

dyson-v6-total-clean-hypesrus-2Die drei Elektrodüsen sind sinnvoll, teilweise sogar innovativ und lassen sich mit einem Click wechseln. In meinem Büro herrscht nun wieder eine Grundsauberkeit, jeglicher Staub und Schmutz wurde innerhalb von wenigen Minuten entfernt. So soll es sein.

Wir werden den Dyson V6 Total Clean noch einige Zeit lang weiter testen und euch in einiger Zeit in einem weiteren Artikel davon erzählen.

Weitere Infos gibt es auf der Dyson Homepage. Dieser Artikel wurde durch einen zeitlich begrenzten Test unterstützt.