Sherlock Holmes: The Devil’s Daughter (Gameplay)

Der größte Detektiv aller Zeiten meldet sich zurück und wird in Kürze wieder seiner Arbeit nachgehen. Ein erstes Gameplay-Video zum kommenden Spiel ist nun erschienen.

Der Vorgänger „Sherlock Holmes: Crimes & Punishment“ hatte zwar gute Ansätze wirkte aber stellenweise etwas unrund, der Nachfolger „Sherlock Holmes: The Devil’s Daughter“ soll es nun besser machen und tatsächlich: Was wir im Gameplay-Video zu sehen bekommen ist richtig vielversprechend.

Grafisch wurde das Spiel auf ein neues Level gehoben, besonders fallen die Lichteffekte und Texturen auf, für die Entwickler Frogwares eigens entwickelte Technik zum Einsatz brachte. Aber auch im Gameplay selbst gibt es zahlreiche neue Ideen: Die Beobachtungsgabe und das Ermittlungsgeschick von Sherlock Holmes werden durch neue Fertigkeiten, wie Belauschen oder den Einsatz von weiteren spielbaren Charakteren wie dem Jungen Wiggins, weiter in den Fokus gerückt.

Was die legendäre Auffassungs- und Kombinationsgabe des berühmten Detektivs angeht, so wird der Spieler nun direkt im Gehirn von Sherlock aus sämtlichen Hinweisen, Befragungen, Eindrücken seine eigenen Schlüsse ziehen können und basierend darauf Entscheidungen treffen die sowohl die Geschichte insgesamt als auch die einzelnen Handlungsstränge von auftretenden Personen beeinflußen können.

Sollte sich das Spiel als tatsächlich mitsamt der Entscheidungen, die der Spieler trifft, als so tiefgehend herausstellen wie im Trailer angedeutet könnte mit „Sherlock Holmes: The Devil’s Daughter“ ein Überraschungsknaller anstehen. Mehr werden wir am 10. Juni wissen, dann soll das Spiel nämlich für die PS4, XboxOne und PC erscheinen.