Microsoft plant angeblich mit zwei neuen Xbox One Modellen

Nachdem Sony’s Pläne zum Upgrade der PS4 mehr oder weniger ein offenes Geheimnis sind und man zur E3 neue Nachrichten dazu erwartet scheint sich auch im hause Microsoft etwas zu tun.

xbox-e3-2016

Wie Kotaku unter Berufung auf eigene Quellen vermeldet plant Microsoft noch dieses Jahr eine kleinere Version der Xbox One auf den markt zu bringen. So weit, so normal, Revisionen und kosmetische Veränderungen bestehender Konsolen sind einige Jahre nach Launch nix Neues, man denke nur an die zahlreichen Modelle und Gesichter, welche die Xbox 360 hatte.

Interessanter ist da schon die Nachricht, dass für 2017 eine tatsächlich stärkere XboxOne Version geplant sein soll, der interne Codename dafür lautet „Scorpio“. Mehr Dampf im Kessel soll neben der Möglichkeit der 4K Darstellung vor allem auch dafür sorgen, dass die VR Brille Oculus Rift mit der Xbox One benutzt werden kann. Als Steuerelement für die Brille ist bereits der XboxOne Controller beigelegt. Sony wird sein eigenes VR System für die PS4 sowie das Hardware Upgrade vermutlich auf der E3 ausführlich präsentieren, nun zieht Microsoft scheinbar „indirekt“ nach.

Man darf gespannt sein ob Microsoft sich diesbezüglich auf der E3 äußern wird und in welche Richtung sich die Xbox entwickeln wird, sowohl die Revision der Xbox One als auch das Upgrade sollen nämlich Teil einer Gesamtstrategie sein Windows und Xbox näher zusammen zu führen.