Victoria Beckham’s „Rapalbum“ nach 11 Jahren aufgetaucht (Stream)

Der ein oder andere wird sich noch daran erinnern können: 2003 wurde mal ein „Rapalbum“ von Victoria Beckham angekündigt und mit der Zeit auch wieder gestrichen, weil – natürlich – zu sehr next Level. Dank dem Internet sind aber nun die Demos des Albums aufgetaucht.

Mit Rap hat das ganze natürlich wenig zu tun, sieht man mal von den Features von M.O.P. und ODB (kein Scheiß!) ab. Nach ihrer ersten Musikkarriere mit den Spice Girls sollte das Soloalbum also in eine andere Richtung gehen und das tat es auch: Es ist ein (Achtung: subjektiv!) Pop-RnB Album mit ein bisschen von allem wie es in der Zeit Anfang der Nuller Jahre üblich war (Jenny from the Block, Destiny`s Child/Beyonce, etc.): Obligatorische Rapfeatures, 4tothefloor Stampfer, Slowjams, „jiggy Clubmusik“ (benutzt man das heute eigtl. noch?) und so weiter.

Wer sich die kompletten Demos anhören möchte, kann das gesamte Album in obigem Youtube-Link anhören. Wer allerdings auf große Peinlichkeiten und Fremdscham hofft wird enttäuscht sein, es klingt halt nach genau dem was es ist: ein Pop-RnB Album einer der größten damaligen Gossip-Ikonen (Sporty Spice und ihr Gatte), das nach genau dem Reißbrett klingt an dem es entworfen wurde.