EA Play E3-Pressekonferenz (Recap + Videos)

EA „begann“ die E3 mit seinem „EA Play“ Event. Das neue Format fand nämlich nicht nur in LA, sondern auch in London statt.

Den Beginn machte Los Angeles und wie! „Titanfall 2“ kommt am 28.Oktober dieses Jahr für Xbox One und PS4 und wird neben einem verbesserten Gameplay einen Singleplayer Modus haben! Flüssig sieht es schonmal aus, FPS-Freunde können sich auf was freuen.

Neuigkeiten gab es auch von „Mass Effect Andromeda“, das Anfang 2017 kommen wird. Das Spiel wird neue Charaktere featuren und in die Menschheit in die Andromeda Galaxie führen, angeführt vom Spieler.

Dann ein Switch nach London, wo Peter Moore übernahm und dort den neuen FIFA 17 Modus „The Journey“ vorstellte: Ein Karrieremodus mit filmischen Elementen, ähnlich wie der myPlayer Modus im letzten Jahr bei NBA 2K.

Aber das war noch nicht alles zu Fifa: Niemand geringerer als The Special One Jose Mourinho kam auf die Bühne um die neuen Features im Gameplay anzukündigen, unter anderem komplett neue Standardsituationen und eine bessere AI im Bezug auf Laufwege und ähnliches:

Neben Fifa war natürlich auch die andere große Sportserie dabei: Madden. In kein Spiel hat der Autor dieser Zeilen im letzten Jahr mehr Zeit reingebombt und doch, das sieht nice aus. Die Frostbite Engine, auf der sowohl Fifa als auch Madden ab diesem Jahr laufen erlaubt noch bessere Physik, noch mehr Details in den Bewegungsabläufen und natürlich auch der obligatorische Schliff an der Optik.

In der Mitte Show wurde ein wenig vom Gas gegangen, aber „Fe“, das erste Spiel das im Rahmen von EAs „Originals“ Serie, eine Kooperation mit Indiestudios. Vom Vibe her erinnert er ein wenig an „Unravel“ die E3 Überraschung von EA aus dem letzten Jahr.

Eine kleine Enttäuschung war zugegebener Maßen die Präsentation zu den Star Wars Spielen, von denen EA einige in Entwicklung hat. Denn leider wurde kein wirkliches Gameplay gezeigt, sondern nur ein Querschnitt durch die Studios und deren Projekte. Aber: Es werden Action Adventure Spiele kommen! Und es wird Lichtschwertkämpfe geben!

Zu guter Letzt kam schließlich „Battlefield 1“, der neue Teil von EAs Vorzeige Shooter, der im ersten Weltkrieg spielen wird. Auch auf Frostbite Engine laufend beeindruckt der erste Gameplay Trailer mit guter Atmosphäre, starken Sequenzen (Luftschiffabsturz!) und einem Setting, das im Bereich von Videospielen unverbraucht ist und mit seinem historischen Verlauf und den gewaltigen Schlachten sich nahezu perfekt für ein Battlefield eignet.

Ein solider Auftakt in die E3 von Electronic Arts. Große Überraschungen blieben aus aber das was es gab, war durch die Bank solide und macht auf jeden Fall Lust auf mehr.