#musikdurstig beim Castle Beat Festival!

Wir ihr wisst, bringen wir euch als unsere Leser immer wieder zu guten Festivals und besuchen diese auch selber. So geschenen am letzten Freitag, als am Schloss Herdringen das erste Castle Beat – Festival das Wochenende einläutete.

IMG_0376Besser hätte der Tag nich zuende gehen können. Das Wetter spielte mit und auf der Bühne hatten sich neben Felix Jaehn und Lost Frequencies auch Gestört aber Geil und 1Live – Moderator / DJ Jan Christian Zeller angekündigt.

IMG_0149Die zuletzt genannten eröffneten den Abend dann auch. Gute Musik, eine Traumkulisse, ein eiskaltes Warsteiner in der Hand – Perfekt! Als erstes durften die Erfurter von Gestört aber Geil ran. Sie waren – und das soll nicht respektlos erscheinen – die Aufwärmer, die Jungs, welche die Stimmung für den Rest des Abends vorlegen sollten.

IMG_01231Live DJ und Moderator Jan Christian Zeller kümmerte sich in den Umbauphasen um die Gäste, moderierte das Event und bot mit einigen Mashup-Mixen gute Unterhaltung für die feiernden Menschen vor der Bühne.

IMG_0343Als später Felix Jaehn die Bühne betrat und sein 90 Minuten langes Set begann, war es dann komplett vorbei. 21 Jahre, ein freundlicher und netter Kerl … und richtig gute Musik. Sowohl seine eigene, als auch das, was er von anderen Künstlern darbot. Sogar sein Euro 2016 – Song „Jeder für Jeden“ mit Herbert Grönemeyer wurde von den Anwesenden hart gefeiert.

IMG_0257Cool auch: Zusammen mit dem Homie von Lost Frequencies wurde direkt mal ein spontaner und gemeinsamer Track präsentiert. Ob dieser nun einstudiert oder wirklich spontan war – egal! Die Crowd war happy und hatte ihren Spaß! Und nur das zählt.

IMG_0168Wer jetzt dachte, dass der Superstar Felix Jaehn nach seinem Auftritt die Biege macht und mit dem Hunschrauber in die weite Welt entschwindet, der täuscht sich. Neben der Bühne nahm sich Felix sehr viel Zeit für Selfies, Fotos und Unterschriften – seine Fans dankten es ihm.

IMG_0350Als dann Belgien in Form von Lost Frenquencies die Bühne betrat, war alles vorbei und die Crowd knüpfte nahtlos an die Feierlaune an, die Felix Jaehn bereits vermittelt hatte. Mixe, Mashups und eigene Songs… ein ziemlich rundes Set und ein toller Abend, der erst tief in der Nacht ein Ende fand.

IMG_0528Wir bedanken uns recht artig bei Warsteiner für die tolle Akton, die Einladung und den gelungenen Support des Events!

Gallery: