Alle Gameplay Videos zum neuen The Legend of Zelda: Breath of the Wild (Videos)

Nintendo ließ es zum Abschluss der Pressekonferenzen auf der E3 nochmal so richtig krachen und lieferte über mehrere Stunden alles zu Zelda. Hier die wichtigsten Infos.

Nach einem Trailer sowie einem Blick auf die neuen Pokémon Teile ging es endlich um Zelda! Zu diesem Anlass war auch Eiji Aonuma zugegen, seines Zeichens Produzent des Spiels. Gezeigt wurde über den ganzen Tag (bei uns Abend) Gameplay aus dem neuen Spiel, jedoch mit der örtlichen Einschränkung nur auf dem „Plateau“ zu spielen, der Gegend in der das Spiel beginnt.

Nintendo zeigte das Spiel immer in kommentierten „Blöcken“ zu je knapp 30 Minuten in wechselnden Besetzungen. Die Reihenfolge in diesem Artikel ist nicht zwingend die selbe wie sie in der knapp 7 Stündigen Übertragung war. Als nächstes folgte also eine Sequenz zum Thema „Exploration“ und wie eine offene Spielwelt Zelda beeinflußt.

Ebenfalls ausgiebig bedacht wurde das Kampf- und Waffensystem, denn wie bei seinen Bewegungen (Klettern und Springen!) kann Link nun auch Gegner entwaffnen und deren Waffen annehmen, Waffen werfen, Magneto spielen und und und…

Ebenfalls ein Thema in jedem Zelda ist das Jagen. Und Sammeln. Ein entsprechender Fokus auf diesen Themen machte also Sinn:

Ein essentieller Bestandteil von The Legend of Zelda sind Dungeons. Die wurden nicht gezeigt. Dafür aber Schreine, quasi „Rätsel-Dungeons“ die aufgrund der erstmaligen Existenz von Technik in Hyrule zu Rätsel und Kletterpassagen einiges an Potential bieten und entsprechend lang und intensiv vorgeführt wurden.

Die Teile Zwei, Drei und Vier verlinken wir aus Gründen (Übersicht, dies das) nicht als Video, wir hoffen ihr seht es uns nach und klickt auf die ausgeschriebenen Ziffern am Satzanfang. Ebenfalls wurde amiibo Gameplay vorgestellt, so kann man den Wolf Link amiibo als Gefährten ins Spiel importieren.

Ebenfalls zu Gast war Shigeru Miyamoto, Mastermind hinter Zelda, Mario und weiteren Großartigkeiten und gab einen Einblick in das was Breath of the Wild immer noch mit alten Zelda Teilen auf dem NES verbindet.

Und erinnert ihr euch, es hieß ja man wird nur eine Gegend des Spiels zu sehen bekommen, das „Plateau“. Nicht ganz, es gab nämlich noch, erneut mit Eiji Aonuma einen Sneak Peak auf das was uns in The Legend of Zelda: Breath of the Wild noch alles erwartet.

Wir sind absolut hyped auf das neue Zelda Spiel, denn es verspricht grandios zu werden. Ein definitives Highlight des diesjährigen E3, dass hoffentlich wie geplant im März 2017 erscheinen wird.