JUCKER HAWAI’I bringen Longboards für einen guten Zweck an den Start

Es ist ja nicht zu bestreiten, Longboards erfreuen sich einer ziemlich großen Beliebtheit. Einer der führenden Hersteller, JUCKER HAWAI’I, bringt nun neue Bretter unters Volk und hilft guten Zwecken.

Zum einen wird mit den Brettern die skate aid Stiftung von Skate- und Retaillegende Titus Dittmann (ihr kennt die Shops) unterstützt, aus dieser ZUsammenarbeit entsprang aber ebenfalls Modell- und Designtechnisch ein Brett, das die Fahnen aller Länder in denen skate aid aktiv ist ziert. Eine weitere Organisation die getreu dem Motto „Skate & Donate“ unterstützt wird ist die „Save Honolua Coalition“ – eine hawaiianische Umweltorganisation. 13 Euro pro Board gehen an Charity aber das ist noch nicht alles:

Die Bretter selber sind nämlich genauso ein Beitrag zu Nachhaltigkeit und Ressourcenschonung: verwendet wird nur nachwachsendes Ahorn und Bambus, auf Plastik wird gänzlich verzichtet und die Designs werden von Künstlern, die selber sowohl in der Surf- und Skateszene als auch im Umweltschutzt aktiv sind gestaltet. Man verfolgt einen ganzheitlichen Ansatz und belässt es also nicht bei bloßen Spenden, sondern geht mit gutem Beispiel voran – löblich!

Die einzelnen Bretter können direkt bei den Jungs von JUCKER HAWAI’I bestellt werden, im Onlineshop finden sich neben Boards auch einige Apparel Teile.