Airbnb | Das Berlin #LiveThere Haus

Oh, wie wir Airbnb lieben. Wir haben ja schon mehrere kleinere Trips mit Unterkünften aus dem Angebot der teilnehmenden Hosts absolviert und müssen sagen: Super war´s!

airbnb-livethere-hausAuch beim Achtelfinalspiel der Deutschen Nationalmannschaft bei der Euro 2016 haben wir auf Airbnb – Unterkünfte zurückgegriffen, denn Hotels gab es so gut wie keine mehr – weder in Lille, noch in Paris!

Auch gefällt uns der Ansatz der aktuellen Airbnb – Kampagne. #LiveThere

Denn wann immer ich in New York in einer privaten Wohnung gewohnt habe, Mitte/Ende der 90er, habe ich direkt das Umfeld erkundet, die Geschäfte, Kneipen, Clubs … und die „Nachbarschaft“ als solches. Kein Hotelurlaub dieser Welt kann ein paar Tage in einer „fremden Stadt“ ersetzen, die man selber erlebt, in der man lebt. Und wenn es nur für einen oder wenige Tage ist.

Und genau um dieses Gefühl geht es beim Berlin #LiveThere Haus. Das Kollektiv 44flavours hat viele Berlinmomente und Sichtweisen auf die Stadt in eine Ausstellung gepackt.

Entstanden ist das Berlin #LiveThere Haus – ein Ort zum Zusammenkommen, Entdecken, Mitmachen – und mit ihm eine Ausstellung, die von den Geschichten der Berliner lebt: Mit dabei sind zum Beispiel der Berliner Autor Michael Nast und die Food-Expertin Mary Scherpe vom Blog Stil in Berlin, oder die jungen Modekennerinnen und Mamas Nike und Sarah von This is Jane Wayne und die Choreographin Nikeata Thompson.

airbnb-livethere-haus-berlin-1

Im #LiveThere Haus lernt lernt man die Orte kennen, die Berlinern wirklich etwas bedeuten.

Die Ausstellung hält dafür ein paar ungewöhnliche Wege bereit: Sprechende Kaffeekannen, die vom Leben und der Liebe erzählen. Gigantische Bücher, die euch an verborgene Plätze bringen. Gerahmte Momente aus dem Berliner Leben.

Und am Wichtigsten ist, dass auch ihr mitmacht: Aus euren Geschichten rund um eure Berliner Herzensorte wird sich das #LiveThere Haus speisen und somit weiterwachsen.

Und wer noch tiefer in diesen urbanen Kosmos eintauchen mag, kann direkt weiter zu einem der Workshops, geleitet von eben jenen Berlinern. Dort könnt ihr z.B. alles über Craft Bier lernen und mit Sarah und Nike und ihren Kindern Masken basteln. Oder mit Michael Nast bei einem Glas Wein über die Liebe lamentieren. Oder vom Modeblogger Fabian lernen, wie sich die Welt der Mode durch LGBTQ Einflüsse verändert. Oder ihr kommt einfach und erzählt uns von euren Lieblingsorten beim Familien-BBQ.

Weitere informationen zum Programm findet ihr auf dem Airbnb – Blog. Dort wird die ganze Story noch einmal ausführlich ausgeführt und das Workshop-Programm aktualisiert angeboten.

Und wir hier? Wir werden in Kürze einen weiteren Kurzurlaub mit Airbnb starten, denn die letzten Wochen waren sehr sehr anstrengend für uns als Familie. Da kommen ein paar Off-Days an schönen Orten, die man erleben und erst noch kennenlernen muss, genau richtig.