PES 2017 Gameplay Videos von der Gamescom

Pro Evo oder FIFA? Kaum eine Frage wird jedes Jahr so heiß debattiert in Fußball-affinen Zockerkreisen. Auf der Gamescom zeigt PES seine Argumente.

Ein Highlight werden sicherlich die Lizenzen diverser Clubs sein, was nicht nur Trikots und Spieler beinhaltet, sondern auch die Stadien, Fangesänge oder sogar individuelle Riten vor bzw. nach den Spielen bei Heimspielen (z.B. Barca Hymne, YNWA bei Pool) sind in PES 2017 am Start. Der Deal mit dem spanischen FCB geht sogar so weit, dass das Camp Nou exklusiv bei PES 2017 zu finden sein wird, die Konkurrenz von EA Sports muss also auf den katalanischen Fußball Tempel verzichten. Übrigens wurde auf der Gamescom auch bekannt gegeben, dass neben Barcelona auch Liverpool und der BVB Teil von PES 2017 werden, beides jedoch nicht exklusiv aber dennoch wohl detaillierter als beim anderen Fußball Game.

Was das Gameplay betrifft, so war es früher irgendwie immer klar: Mehr oder weniger seit SNES-Zeiten stand die Fußballserie von Konami (damals noch International Super Star Soccer) dafür, die realistischere von beiden großen zu sein. FIFA 98 war natürlich der große Kracher, aber in der Folge hat sich Pro Evolution Soccer eigentlich immer auf Gameplayseite die Nase vorn, nur keine Lizenzen – ganz besonders deutlich wurde dies beim wohl besten (Achtung: subjektiv!) Fußball Spiel (ausgenommen: Nintendo World Cup) PES 6.

Doch im Laufe der Zeit hat Fifa deutlich zugelegt und PES wieder den rang abgelaufen und so sind die Japaner nun seit einiger Zeit schon in der Verfolger Position. Letztes Jahr fühlte sich PES bereits wieder ziemlich gut an und das was es dieses Jahr zu sehen gibt macht auch Lust auf mehr.

Welches Spiel es für uns dieses Jahr wird wissen wir noch nicht, aber die Demo zu PES 2017 wird nächste Woche auf den gängigen Plattformen erscheinen und wir freuen uns dann endlich mal selbst Hand anlegen zu dürfen.