Apple iPhone 7 + Apple Watch Series 2 [Nike] | Infos + Video

Die Keynote von Apple am gestrigen Abend brachte ein bisschen was Neues und Interessantes und viele Dinge, die wir so schon erwartet hatten.

Aber erst einmal ein alles erklärendes Video … so gut! Anschauen!

Witzig auch, dass man bei Apple selber etwa 10 Minuten zu für auf Senden gedrückt hatte, auf Twitter. Denn ein Tweet aus dem eigenen Haus, auf dem neuen und zuvor nie benutzten Twitter-Account, kündigte das neue Apple iPhone 7 inkl. der wichtigsten Features + Foto an.

Hätte nicht passieren dürfen, während Millionen Menschen vor dem Livestream saßen und genau diesen Informationen entgegen fieberten. Naja, Apple Fanboys halt! Bin selbst auch einer.

Aber zurück zum Event, welches ihr euch hier noch einmal komplett ansehen könnt. Für alle, die noch einmal miterleben möchten, wie Tim Cook und sein Team die wesentlichen Neuerungen rund um iPhone und Apple Watch präsentieren – bitte sehr!

Aber was wurde präsentiert? iPhone 7 und Apple Watch Series 2

Vor etwa zwei Jahren präsentierte Apple erstmals die Apple Watch. Ein cooles Gerät, grundsätzlich! Aber Akkulaufzeit und die Tatsache, dass sie nicht „wasserdicht“ war – zumindest wurde dies nie beworben, hat mich meine Uhr recht schnell wieder verkaufen lassen.

Apple Watch Series 2 iPhone 7 Keynote

Gestern Abend wurde nun die zweite Generation der Smartwatch mit offizieller Bezeichnung „Apple Watch Series 2“ präsentiert. Die Neuerungen betreffen vor allem das Innenleben der Smartwatch, beim Design nahm Apple keine Umstellungen vor. Wäre auch kaum möglich, immerhin haben Menschen bis zu $12.000 für eine Edition der Uhren ausgegeben – ein Designwechsel nach nur einem Jahr wäre also kaum möglich.

Wurde bei der ersten Apple Watch oft kritisiert, dass diese ohne iPhone kaum verwendbar sei, so erhält die Apple Watch Series 2 mehr Autonomie. Beispielsweise verbaut Apple fortan einen integrierten GPS-Sensor, sodass die Apple Watch selbstständig ihre Position bestimmen kann.

War die Apple Watch der ersten Generation bereits gut gegen Wasser geschützt, so soll die Apple Watch Series 2 bis zu 50 Meter Wassertiefe vertragen. Die Akkulaufzeit bleibt weitgehend gleich. Bedeutet: Weiterhin jeden Abend laden!

Apple Watch Nike Plus

Nach vielen Jahren der Zusammenarbeit mit Nike soll es fortan auch eine gemeinsam vertriebene Apple Watch geben. Ein besonders atmungsaktives Armband sowie das Alugehäuse sollen besonders gut auf die Bedürfnisse von Joggern ausgerichtet sein.

Preislich ist die neue Apple Watch günstiger als das Vorgängermodell. Ab 369 Dollar, zuvor waren es 399 Dollar, geht es los. Weiterhin gibt es die Apple Watch der ersten Generation – zum Kampfpreis von 269 Dollar. Dabei erhält sie auch eine schnellere CPU und einen schnelleren Grafikprozessor. Vorbestellungen nimmt Apple ab dem 9. September an.

Apple Watch Series 2 iPhone 7 Keynote

Apple iPhone 7 / iPhone 7 Plus

Auf den ersten Blick unterscheidet sich das iPhone 7 nicht großartig vom iPhone 6s, da lediglich geringe Änderungen am Gehäuse gab. Dreht man das iPhone 7 Plus aber um, sieht man die wesentliche Neuerung: Es befindet sich auf der Rückseite zwei Kameras (beide mit 12 MP). Apple will damit eine Bildqualität ermöglichen, die weit über allen bisherigen Möglichkeiten liegt.

Das iPhone 7 mit 4,7″-Display muss weiterhin mit einer einzigen Kamera auskommen.

Die Sensoren samt eindrucksvoller Bildanalyse wurden komplett neu konzipiert, für gutes Licht sorgt ein Blitz mit vier LEDs. Apple sagt: „Die beste Kamera, die je in einem Smartphone eingesetzt wurde“. Einige der Funktionen stehen erst Ende des Jahres zur Verfügung, ein kostenloses Software-Update folgt.

Das iPhone 7 ist mit bis zu 256 GB Speicherkapazität erhältlich. Beim Gehäuse hat der Nutzer die Wahl zwischen vier verschiedenen Farben. Space Gray gibt gibt es nicht mehr, stattdessen die neuen Farben Schwarz sowie Diamantschwarz. Die anderen drei Farboptionen sind Roségold, Gold und Silber. Bis auf Diamantschwarz sind übrigens alle Oberflächen angeraut.

Apple iPhone 7 Apple Watch Series 2 Keynote

Aber Achtung! Selbst Apple warnt schon jetzt offen davor, das diamantschwarze Apple iPhone 7 – also das in Jet Black – ohne Hülle zu benutzen, da sonst der glänzende Effekt des Gehäuses verloren gehen kann.

Der Klinkenstecker verschwand erwartungsgemäß, stattdessen gibt es zwei Lautsprecher für Stereo-Wiedergabe. Die ausgeprägten Antennenstreifen von iPhone 6 und iPhone 6s gehören der Vergangenheit an und wurden stark abgeschwächt. Die Akkulaufzeit ist gestiegen.

Es ist keine Überraschung, dass Apple dem Klinkenstecker den Todesstoß versetzt hat. Apple bietet fortan die „EarPods“ an, die sich per Lightning anschließen lassen. Ein Adapter „Lightning auf Klinke“ liegt bei. Die „AirPods“ sind Apples Antwort auf die Frage, wie man noch mehr Kabel beseitigen kann – nämlich Ohrhörer, die über einen Apple-eigenen Chip mit Daten versorgt werden („W1-Chip“). Dieser übernimmt auch fortschrittliche Geräusch-Unterdrückung und Signalverarbeitung.

Apple iPhone 7 Apple Watch Series 2 Keynote

Noch mehr Neues!

Der Home-Button, seit Anbeginn der iPhone-Tage mechanisch, ist fortan ein rein berührungsempfindliches Feld. Damit beseitigt Apple den häufigsten Grund für Defekte. In einem weiteren Punkt bestätigten sich die Gerüchte ebenfalls: Das Gehäuse ist wasser- und staubresistent. Im Vergleich zum Vorgänger erstrahlt das Display 25″ heller, unterstützt wird der Wide-P3-Farbraum. Der Mobilfunkchip unterstützt 450 Mbps LTE.

Der Einstiegspreis liegt bei 649 Dollar, das Apple iPhone 7 Plus kostet mindestens 769 Dollar. Die Farbe Jet Black ist nur bei den Modellen mit 128 GB und 256 GB erhältlich. iPhone SE (16 & 64 GB) und iPhone 6s (32 & 128 GB) bleiben im Sortiment.