Einfach ist mehr! Aldi life Musik ist da!

Aldi hat kürzlich Aldi life Musik gestartet, das hauseigene Musik Streaming Portal – powered by Napster! Yep! Klingt gut? Ist es auch!

Werbung

Aldi life MusikAls ich klein war, da war Napster der erste Service, bei dem man sich Musik besorgen konnte. Das ist lange her. Seit dieser Zeit hat sich das Unternehmen zu einem der großen Streaming-Player entwickelt und unterstützt nun den wohl größten Player im Discounter-Game in Sachen Musik Streaming. Aldi!

Probiert es einfach aus. App laden und noch bis morgen Nacht los streamen. Ganz ohne Anledung Ganz einfach! Nach dem exklusiven Zeitraum vom 17.-23.9. kann der Streaming Dienst Aldi Life natürlich für weitere 30 Tage kostenlos getestet werden, allerdings dann wieder mit Anmeldung.

Wer Napster kennt und nutzt, der wird sofort nicken, einen virtuellen Haken hinter das Ganze machen und wissen, dass hier ordentlich geliefert wird. Sowohl in Sachen Musik, immerhin bietet euch das Unternehmen aktuell 40.000.000 Songs und über 15.000 Hörbucher an. Die App und die dahinter stehende Technik sind ebenfalls vom Besten. Klar, dass Aldi hier einen perfekten Partner gefunden hat.

Und um das Ganze zu bewerben, hat das Unternehmen mit dem Berliner Rapper Fargo zusammengearbeitet, der einen eigenen Song für den Clip weiter unten produziert hat. Ich mag es ja, wenn Newcomer gepusht werden. Wer das hintergfragt und sich wundert, wieso kein altbekannter Künstler das neue Portal bewirbt, der hat es nicht verstanden. Newcomer sollen ruhig ihre Chance bekommen. Auch wenn es darum geht, die Zusammenarbeit von Aldi und Napster textlich zu unterstreichen.

Der Track ist eingängig und transport die Message. Es muss einfach sein. Einfach Musik starten. App öffnen, Künstler, Album oder Lied wählen – und los! Oder einfach die Playlist X auswählen und entspannt in die Nacht rauschen, auf der Autobahn zum Beispiel. Aber auch einfach einkaufen oder einfach einen soliden und beliebten Partner für den nächsten Handyvertrag finden. All das ist Aldi.

Aldi sagt dazu, nachvollziehbar:

In dem Song verbalisiert der junge Rapper die Sehnsucht nach einer Zeit, in der die Welt noch etwas weniger kompliziert war. Das macht das Nachwuchstalent zum perfekten Partner in Crime für ALDI, denn auch „die Mutter aller Discounter“ verfolgt das Ziel, den Alltag der Kunden zu entwirren und sie mit konsequenter Einfachheit zu entlasten. Das spiegelt sich sowohl in der ersten großen Werbeoffensive der Unternehmensgeschichte wider, als auch im schlanken Sortiment und im übersichtlichen Aufbau der Filialen.

Und was kann man nun von Aldi life Musik erwarten, wenn man Kunde werden möchte?

Unbegrenztest Musik- und Hörbuch-Streaming, natürlich! Aber auch mobil und an drei Geräten zuhause kann der Dienst parallel genutzt werden. Playlist können angelegt und Alben als solche gespeichert werden. Aber man kann auch Mixtapes aus vorhandenen Tracks erstellen. Offline Musik hören, also wenn kein Internet vorhanden ist, ist ein großes Feature. Das man Musik auf dem Handy auch streamen kann, per W-Lan oder Bluetooth, an Boxen von Sonos oder Bose, das wisst ihr sicher. Somit könnt ihr die heimische Stereoanlage auch entsorgen. Die Inhalte sind redaktionalle gepflegt und werden täglich.

Wir werden Aldi life Musik powered by Napster weiter nutzen und euch zu gegebener Stunde davon berichten. Für uns eine super gute Alternative.

Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit der ALDI Einkauf GmbH & Co. OHG