Ledvance : Intelligentes Licht-Portfolio für Zuhause

Oh! Wie ich das „Smart Home“ – Thema liebe. Wir können zwar aktuell nur die Türe von überall auf der Welt öffnen, vorher mit der Person – per Kamera und Mikrofon – Kontakt aufnehmen, und unsere Lampen in der unteren Etage per Smartphone steuern.

Echte Smart Home – Fans lockt das sicher nicht hinter dem Ofen hervor, glaube ich. Aber egal, wir arbeiten daran! ;-)

osram-ledvance-lampen-birnen-hypesrus-4Die Info von Ledvance heute kam mir aber dennoch gelegen, da ich das Thema ausbauen möchte, um unser ganzes Haus in Sachen Licht steuern zu können und um im Herbst und Winter schöne Licht-Szenen im Haus einrichten zu können.

Vernetzte Gartenleuchten, ein flexibles Lichtband für außen und eines für innen sowie ein Bewegungssensor – das sind die vier neuen Lightify-Produkte für Zuhause, die zur Lichtsaison 2016/17 von Ledvance auf den Markt kommen.

Damit vergrößert das Unternehmen, eine 100-Prozent-Tochter von Osram, die intelligente Lightify-Familie insbesondere im Bereich der Außenbeleuchtung. Aktuell nutze ich sogar Lightify-Birnen in einigen meiner Lampen.

Zusammen mit den bereits erhältlichen Produkten bietet das Unternehmen damit ein äußerst breites Smart-Lighting-Portfolio für Endverbraucher, das neben Lightify auch mit einer wachsenden Zahl von weiteren Smart-Home-Systemen kompatibel ist, wie beispielsweise Samsung SmartThings oder Telekom Qivicon.

osram-ledvance-lampen-birnen-hypesrus-3Für eine ansprechende, farbenfrohe Atmosphäre auf Balkon, Terrasse oder im Garten sorgen sowohl die neuen Lightify Gardenpole Multicolor als auch das biegsame Lichtband Lightify Flex Outdoor. Lightify Gardenpole ist zur Gartenwegbeleuchtung geeignet und besteht aus fünf, miteinander verbundenen kleinen Leuchten in moderner Edelstahloptik, die im Abstand von bis zu zwei Metern zueinander aufgestellt werden können. Jede der 36 cm hohen Stelen leuchtet mit angenehmen 80 Lumen – die Gesamthelligkeit beträgt damit 400 Lumen. Eingebunden in das Lightify-System können Nutzer die Lichterkette in 16 Millionen unterschiedlichen Farben erstrahlen lassen.

osram-ledvance-lampen-birnen-hypesrus-2Genau das wollen wir hier, da unsere – am Haus angebrachte Lampe defekt ist und wir sie nicht mehr ersetzen können. Gäste stehen aktuell bei uns – ab etwa 20:00 Uhr – im Dunklen!

In der gleichen Farbzusammenstellung ist Lightify Flex Outdoor erhältlich: Das bisher nur im Innenbereich einsetzbare Lichtband gibt es damit erstmals auch für außen. Dort kann es Blumentöpfe, Balkongeländer oder Terrassensäulen in buntem Licht erstrahlen lassen. Die Nennlebensdauer von 20.000 Stunden macht das Lichtband dabei zu einem langfristigen Begleiter.

Mit dem Lightify Flex Multicolor stellt Ledvance außerdem die neueste Indoor-Generation vor. Drei einzelne, 60 cm lange Streifen sind zusammen mit der entsprechenden Verkabelung ab Herbst 2016 im Handel erhältlich.

Erweiterbar auf bis zu sechs Meter sorgt das Flexband für farbenfrohe Beleuchtung in jedem Zuhause. Dank „tunable white“-Funktion kann zudem die Farbtemperatur des Weißlichts zwischen 2.700 (warmweiß) und 6.500 Kelvin (kaltweiß) individuell angepasst werden und so das richtige Licht für Entspannung oder Konzentration erzeugen.

osram-ledvance-lampen-birnen-hypesrus-1

Auch das nächste Produkt der Osram Tochter gefällt mir sehr, da es in Kombination mit den Lampen für draußen einen echten Mehrwert für uns hätte!!

Bei Bewegung: Licht

Ebenfalls ab Herbst im Portfolio ist der Lightify Motion Sensor – ein großer Schritt hin zur Automatisierung des intelligenten Lichts. Der kabellose, intelligente Bewegungsmelder mit ZigBee-Technologie nutzt das Mesh-Netzwerk, um eine höhere Funkreichweite von bis zu 40 Metern zu erzielen.

Gleichzeitig ist er mit Abmessungen von 45 mm x 43 mm x 25 mm und einem Gewicht von 35 g kompakt und unauffällig. Der Sensor kann Bewegungen in einem Winkel von 100 Grad bis zu einer Weite von 4,5 Metern erfassen.

Mit der Lightify-App kann er individuell konfiguriert und an die spezifischen Bedürfnisse des Nutzers angepasst werden. So können aufgrund der Bewegungserkennung automatisch Lichter, Gruppen und Szenen geschaltet werden. „Damit muss der Lightify-Nutzer seine Lampen nicht mehr steuern, sondern sie geben ihm automatisch immer das richtige Licht entsprechend seiner Bedürfnisse“, so Verena Rathjen, CEO New Business bei Ledvance.

Die Montage des Sensors ist aufgrund eines Klebepads einfach und flexibel möglich, die Batterielebensdauer liegt bei zwei Jahren.

Für mich als Typ mit zwei linken Händen sehr schön zu lesen. Sollten wir diesbezüglich aktiv werden, lest ihr es hier auf der Seite.