Mein Apple iPhone 7 hat ein Problem. Akuter Stromverlust.

Ich bin Apple Fanboy und seit der späten 90er Jahre absolut auf dem Cupertino Ding hängengeblieben.

Egal was die Apple Jungs herausgebracht haben – ich habe es zumindest ausprobiert oder mir selber ein Bild gemacht.

iPhone 7 Akkuprobleme iOS AkkuAktuell nutze ich im Office einen „einmal alles drin“ – Mac mini mit diversen Festplatten und Cloud-Systemen an 2 Thunderbolt-Displays  und ein Macbook 12″ mit Retina Display der ersten Generation für unterwegs. Übrigens der erste mobile Computer des Unternehmens, der genau das kann, was ich brauche.

Akkulaufzeit, genug Leistung für alles in 2D und eine Kombination aus Größe und Gewicht, die perfekt für mich ist! In meiner Porter Tasche teilen sich ein 9,7″ iPad Pro und ein MacBook ein Incase Sleeve und es bleibt noch genug Platz für alles andere.

Was mich aber gerade sehr hart nervt ist der iPhone 7 Akku, dem man – vielleicht ist es ja auch nur bei mir so – dabei zusehen kann, wie er Strom verliert. Im wahrsten Sinne des Wortes. Man verlässt das Haus mit 100% Akku und schon nach zwei Stunden ist das Ding bei 50% – 60%. Ohne, dass man groß etwas damit gemacht hätte. E-Mails checken, ein wenig Messenger hier und da … und so.

Nach maximal vier/viereinhalb Stunden bei dieser Form der Nutzung ist das Gerät leer. Mein iPhone 6s hielt mindestens sechs bis acht Stunden durch. Auch mal weniger, wenn ich viel damit gearbeitet habe ….

Das ist alles kein Thema. Es ist ein Smartphone und der Akku ist flach und überhaupt. Aber irgendwie finde ich es ziemlich doof – für mich, der ich ein Gerät von satt über 1000 Euro angeschafft habe.

Da ich in den letzten Tagen ein wenig mehr Zeit hatte, habe ich diesen „100% werden zu 37% in gut 2,5 – 3 Stunden“ – Test noch ein paar mal gemacht. Mir soll ja später keiner vorwerfen, ich würde Dinge behaupten, die gar nicht so sind.

iPhone 7 Akkuprobleme iOS AkkuAußerdem habe ich das Gerät – welches ich vor gut zwei Wochen zuerst mit einem iCloud Backup re-installiert habe – noch einmal gelöscht und jede App von Hand runtergeladen und neu installiert. War super!

Aber da man mich an der Genius Bar (heisst die noch so?) im Apple Store fragen wird, auf der Suche nach einem Grund für all das, ob ich doch tatsächlich so verrückt war, ein iCloud Backup zu nehmen, anstatt alles fein säuberlich neu zu installieren, habe ich das auch gemacht. Ergebnis? Sehr viel Arbeit und so gut wie keine Änderung!

Auch habe ich im Netz nach Artikeln gesucht, die von noch schlaueren Typen darüber verfasst wurden, wie man in iOS 10 (und auf dem iphone 7 im Speziellen) den (tatsächlich) rapiden Stromverlust einzudämmen.

80% der Tipps, die man mir dort gab, habe ich umgesetzt. Keine Ortungsdienste, keine schicken Grafikeffekte, keine Apps, die sich im Hintergrund aktualisieren, die Helligkeit immer nahe Null … hab ich alles umgesetzt.

Aber: Es ist jetzt 11:45 Uhr und das Telefon hat noch 34% – um 08:00 Uhr waren es noch 100%. Geholfen haben diese Stromspartipps, die das Smartphone und seine technischen Möglichkeiten ja schon ordentlich einschränken, so gut wie nix.

Ich werde gleich noch einmal voll laden und dann wohl morgen einen Termin bei Apple machen, wie mir die Business Unit im Apple Store Düsseldorf letzte Woche vorschlug. Denn eigentlich kann das alles gar nicht sein. Da der Service von Apple aktuell echt bemerkenswert ist bzw. war, gehe ich davon aus, dass man das Gerät tauschen wird.

Aber mal ernsthaft:

Wofür habe ich denn ein iPhone, wenn ich es am besten nicht anhebe, die Helligkeit auf Null reduzieren, auf alle optischen und auch technischen Highlights verzichten muss – nur um von 08:00 Uhr bis 15:00 Uhr Strom zu haben.

Ja, ich nutze Facebook, bekomme ne Menge Mails, schaue immer mal wieder auch auf Instagram vorbei… dafür mache ich auch hin & wieder ein Foto, suche was bei Amazon oder Google und habe das Gerät sehr oft in der Hand. Darf ich das nicht mehr, möchte ich um 14:00 Uhr noch angerufen werden können – ohne immer eine Powerbar mit mir herum zu schleppen.

Ob es jetzt am iPhone 7 liegt oder nur an iOS 10, das weiß ich gerade nicht. Im Netz habe ich gelesen, dass es Jungs gibt bei denen es keine nennenswerten Probleme mit dem Apple Smartphone gibt. Ich hoffe echt auf ein Montagsgerät und einen problemlosen Austausch.

Wenn dann alles cool ist,.. bin auch ich wieder zufrieden und freue mich auf die neuen MacBook Pro – Modelle, die es ab nächster Woche zu kaufen geben wird.

Nachtrag: Jetzt ist es 12:16 Uhr und der Akku hat noch 27% Strom. 7% Verlust in ca. 30 Minuten – ohne, dass das Gerät angefasst wurde.