AT&T kauft Time Warner – Warum auch nicht!?

Oh! Wenn ich an AT&T und die frühen 90er Jahre denke… da wird mir ganz warm ums Herz.

Was haben wir da Spaß gehbt. Da fallen mir Namen wie Kimble ein, meine alte BlueBox – eine kleine Box, die piepte – und viele schöne Momente, die ich mit Menschen auf der ganzen Welt teilen konnte, ohne mein damaliges Refugium zu verlassen.

Ja, in den frühen 90ern. Genau! Als es noch gar kein Internet gab, kaum Mobiltelefone, kein WhatsApp und auch sonst keine Möglichkeit der aktiven (Daten) Kommunikation – außer ein paar guter Modems der amerikanischen Marke US Robotics, für die ich damals bis nach München fuhr, um sie für 800 Mark pro Stück zu kaufen. Ach,.. kennt hier jemand noch AmiExpress? ;-) Ja, ist schon eine Weile her.

Damals war AT&T noch eine schnöde Telefongesellschaft. Also Leute wie die Telekom, die ja heute auch nicht mehr so schnöde ist, wie damals.

Doch das Unternehmen entwickelte sich stetig weiter. Und gestern wurde bekannt, dass AT&T den Medienkonzern Time Warner kaufen möchte. Für fast 104 Milliarden Dollar!

Ok! 104 Milliarden Dollar sind es nicht ganz geworden. Aber immerhin 85 Milliarden.

Time Warner AT&T ÜbernahmeDie Wettbewerbsbehörden müssen dem Deal allerdings noch zustimmen. Was aber kein Problem sein dürfte, immerhin hat so etwas ja vorher auch schon funktioniert. Solche Übernahmen. Dann erhielte AT&T Kontrolle über wichtige Spieler im TV- und Filmgeschäft: Zu Time Warner gehören die beiden Fernsehsender CNN und HBO sowie das Hollywood-Studio Warner Bros.

Im vergangenen Jahr hatte AT&T bereits für 48,5 Milliarden Dollar den Pay-TV-Anbieter DirecTV geschluckt.

Telekommunikationsunternehmen interessieren sich aktuell vermehrt für das Geschäft mit Medienunternehmen, die wiederum ihre Inhalte zunehmend über das Internet anbieten. Ergo: NBC Universal ist Teil von Comcast und AOL ein Teil von Verizon, das demnächst auch Yahoo schlucken wird.

Mir soll das alles Recht sein. Solange ich meine ziemlich schnelle Internetleitung von Unitymedia habe und auch sonst alles funktioniert. Im besten Fall profitieren wir ja ja auch noch alle davon. Bessere Serien, schnellere Produktionen etc.