Maxdome : Top Serien & Filme + Eigenproduktionen in 2017 [Test]

Seitdem wir bei Unitymedia mit dem großartigen Horizon – Receiver ausgestattet wurden, nutzen wir auch Maxdome. Das Abo des Streaming-Dienstes war – mehr oder weniger – im Preis für unser Paket enthalten.

maxdome_logoMaxdome zählt zu den wichtigsten Video-Streaming-Diensten in Deutschland. Maxdome bietet sowohl ein Flatrate-Abomodell, als auch einen eigenen Store für Filme, Serien und Dokumentationen. Finden wir speziell ganz interessant, da man natürlich nicht immer nur Serien schauen möchte, sondern auch einfach mal nur einen Film ansehen. Damit Maxdome auf für Menschen interessant, die keine Abso abschließen möchten.

Bei Maxdome hat man – soweit wir das recherchieren konnten – Zugriff auf über 50.000 Spielfilm-, Serien-, Doku-, Musik- sowie TV-Inhalte. Das klingt nicht schlecht? Richtig! Wobei man hier bedenken muss, dass sich diese Zahl aus dem Gesamtkatalog zusammensetzt. Also alle Serien, Filme, Dokus, die man per Abo und per Einmaluahlung ansehen kann. Dazu gehören dann auch Blockbuster oder Highlight-Serien, die erst später Teil des Abos werden. Genau wie bei anderen Anbietern werden gute Filme und Serien erst nach einer gewissen Zeit zum Teil des Abos und somit immer abrufbar. Davor muss man eben pro Folge oder Season bezahlen. Das Gleiche gilt für Filme.

maxdome-1024x576-1f22040e7a0c89f6Filmfans werden auf der Suche nach Blockbustern definitiv fündig. „Shutter Island“, „The Dark Knight“, „Sin City“ oder auch „Spiderman I-III“. Wer ganz neue Filme sucht, der kann diese  – wie erwähnt – im Shop einzeln gekauft und abgerufen werden. Ein guter Mix, wie wir finden.

Für uns sind aber sowieso eher die Serien wichtig, die man sich – entweder im Rahmen des Abos – oder als Einzelabruf oder Staffelkauf anschauen kann. Absolutes Highlight – für uns – war in den letzten Wochen die FBI – Trainee Serie Quantico. In der Thriller-Serie sucht die junge FBI Agentin Alex Parrish (Priyanka Chopra) nach einem Schläfer in den eigenen Reihen! Und das ist kein Spaß! Man begleitet Alex durch die Ausbildung beim FBI und zu dem Punkt, an dem sie eines Terroranschlags bezichtigt wird, den sie natürlich nicht begangen hat.

Alex wird dabei in den Ruinen der Grand Central Station gefunden – und als Drahtzieherin für die Anschläge verantwortlich gemacht. Doch Alex ist unschuldig und Opfer einer Verschwörung. Auf ihrer Flucht versucht sie, die Wahrheit aufzudecken und den wahren Attentäter zu finden. In Flashbacks wird die Geschichte einer Gruppe von Trainees an der FBI-Akademie in Quantico, Virginia, erzählt, zu denen auch Alex Parrish gehört. Durch die Zeitsprünge zwischen der Ausbildung in der Vergangenheit und der Flucht in der Gegenwart werden die Herkunft, Motivation und Geheimnisse der Trainees Stück für Stück aufgedeckt. Eine(r) von ihnen ist tatsächlich für den Bombenanschlag auf die Grand Central Station verantwortlich. Nur wer?

quantico-staffel-2Diese Frage haben wir uns auch gestellt und waren am Ende mehr als überrascht. Aber da wir hier nicht spoilern möchten, empfehlen wir euch einen Blick auf dei Maxdome – Seite.

Für acht Euro erhaltet ihr das Monatspaket für den Zugriff auf Filme, Serien, TV-Shows und Dokumentationen. Videos im Paket können beliebig oft abgerufen werden. Der erste Monat ist kostenlos. Neben der monatlich kündbaren Flatrate-Variante gibt es die bereits genannte zusätzliche Shop-Option – im Maxdome-Store könnt ihr euch mit oder auch ohne Abonnement aktuelle Filme- und Serien-Folgen/Staffeln leihen oder kaufen.

Maxdome könnt ihr mit so ziemlich jedem Device schauen, egal ob Smartphone, Tablet, Smart-TV oder dem Computer. Mit den Maxdome-Apps für iOS, Android und Windows 10 Mobile könnt ihr im Rahmen eines gültigen Abonnements bis zu 25 Titel auf dem internen Speicher eures Smartphones oder Tablet-PCs speichern und auch ohne aktive Internetverbindung abspielen. Ein Feature, das uns sehr gut gefallen hat, da wir – wenn wir unterwegs sind – gerne mal Serienfolgen oder Kinderserien auf diesem Wege speichern, um uns selber oder unseren Kindern auch unterwegs etwas Unterhaltung zu bieten.

Jerks (AT) Motiv: Fahri Yardim, Christian Ulmen Foto: © ProSieben/Maxdome/AndrŽ Kowalski Dieses Bild darf bis 18. September 2016 honorarfrei fuer redaktionelle Zwecke und nur im Rahmen der Programmankuendigung verwendet werden. Spaetere Veroeffentlichungen sind nur nach Ruecksprache und ausdruecklicher Genehmigung der ProSiebenSat1 TV Deutschland GmbH moeglich. Nicht fuer EPG! Verwendung nur mit vollstaendigem Copyrightvermerk. Das Foto darf nicht veraendert, bearbeitet und nur im Ganzen verwendet werden. Es darf nicht archiviert werden. Es darf nicht an Dritte weitergeleitet werden. Voraussetzung fuer die Verwendung dieser Programmdaten ist die Zustimmung zu den Allgemeinen Geschaeftsbedingungen der Presselounges der Sender der ProSiebenSat.1 Media SE.
Foto: © ProSieben/Maxdome/AndrŽ Kowalski

Wir sind echt zufrieden mit unserem Maxdome-Abo. Klar, hier und da muss man mal einen neuen Film „nachkaufen“ oder – will man die neuesten Serienfolgen sofort sehen – eine Staffel erwerben. Aber das ist nichts, was die anderen Mitbewerber auf dem Video-Streaming-Markt nicht genauso handhaben. Außerdem freuen wir uns schon sehr auf die erste Eigenproduktion des Anbieters: Arbeitstitel „Jerks“ – mit Christian Ulmen. Die Comedyserie wird 10 Folgen umfassen und voraussichtlich Anfang 2017 bei Maxdome Premiere feiern

Wir empfehlen euch Maxdome uneingeschränkt. Falls ihr also Kunde werdet und direkt eine richtig spannende Serie sucht,.. schaut euch Quantico an!

 

Dieser Artikel entstand in Zusammenarbeit mit Maxdome.