Gita: extrem cooler Roboter von Vespa

Vespa stellt ‚Gita‘ vor – Ein Roboter der dir die Last von den Schultern nimmt.

Gita ist eine Kombi aus Roboter und Einkaufstrolly. Der italienische Zweiradhersteller Piaggio hat mit Gita einen rollenden Roboter vorgestellt, der künftig die Einkäufe seiner Besitzer vom Supermarkt nach Hause tragen soll oder er trägt dir die Bücher zur Uni oder deine Schalplatten zum nächsten Gig….

Das Gadget fällt sowas von in die Kategorie „Shut up and take my money“!

Entwickelt wurde Gita von dem in Boston angesiedelten Unternehmensarm Piaggio Fast Forward. Der Roboter erinnert ein wenig an eine Wassertonne oder ein IO Hawk mit Gewichtsproblemen, aber damit tut man diesem Lastentier der Zukunft sowas von Unrecht! In der blauen Tonne steckt jede Menge Technik und das muss auch so sein. Der Roboter kann bis zu 35 km/h schnell sein und dir somit locker folgen, selbst wenn du auf dem Rad’l sitzt. Gita kommt mit einer Batterieladung 8h lang aus.

Der Roboter verfügt über eine Reihe integrierter Kameras und kann entweder hinter dem Besitzer herrollen oder sich selbstständig eine bestimmte Strecke entlangnavigieren. Gita ist rund 56 Zentimeter hoch und kann bis zu 20 Kilogramm schwere Einkaufsbeutel oder deinen anderen Kram schleppen.

Noch kann man den modernen Packesel nicht kaufen. Der Roboter befindet sich noch in der Testphase und wird in den kommenden 6 Monaten in verschiedenen Städten und auf dem Campus einiger Colleges in den USA ausführlich getestet.

Wir finden Gita eine mega Sache und feiern das blaue Tönnchen.

Was allerdings los ist, wenn das gute Stück auf halber Strecke der Saft ausgeht, wissen wir nicht. Ob es einen Abschlepphaken gibt oder ob man dann selbst zum Packesel werden muss und den Roboter plus den gesamtem Inhalt selbst tragen muss? Das wird im Vorstellungsclip zwar nicht erläutert, dafür aber alles gezeigt, was der Roboter so kann.

 

Photos: Piaggio