Seak besprüht Thalys Schnellzug

Fehler, Gruppe existiert nicht! Überprüfen Sie Ihre Syntax! (ID: 6)

Dieses Infomaterial hat mir mein Kollege Seak gerade gemailt. Klingt sehr interessant.

Thalys überschreitet Grenzen – diesmal mit einer einzigartigen, internationalen Graffiti-Performance im Pariser Nordbahnhof am Dienstag, den 15. September 2009.

Anlass für dieses Event ist der Buchungsstart für die neuen Hochgeschwindigkeitsstrecken, die am 13. Dezember 2009 in Betrieb genommen werden und die aktuellen Fahrtzeiten um mehr als eine halbe Stunde reduzieren. Thalys stellt die neuen Zeiten vor, eröffnet die Perspektiven für 2010 und setzt zugleich ein starkes Zeichen für den Beginn einer neuen Ära des Zugs.

Mit dabei: Kölner Street-Art Künstler Seak (www.seakone.com) sowie drei der bekanntesten Graffiti-Künstler in Europa:

+Jonone 156 für Paris, www.jonone156.com
+Sozykone für Brüssel, www.sozyone.com
+Zedz für Amsterdam, www.zedz.org

Vier Thalys-Wagons bieten die Plattform für eine ungewöhnliche Herausforderung: 3:15 Stunden stehen den Künstlern zur Verfügung, um ihren persönlichen Wagon in ein modernes Kunstwerk zu verwandeln – die gleiche Zeit, die Thalys ab Dezember von Köln nach Paris unterwegs ist.

Schnelle Moves, Multikulturalität und öffentlicher Diskurs – unter diesen Vorzeichen haben sich Thalys und die Graffiti-Szene zusammengefunden.

Das Ziel: Eine öffentliche Botschaft zu schaffen, die das interkulturelle Zusammenleben in Europa thematisiert und dabei Grenzen überwindet.

[do_widget id=execphp-33]
Fehler, Gruppe existiert nicht! Überprüfen Sie Ihre Syntax! (ID: 7)

Sag uns deine Meinung