Abnehmen mit Belly Off 3 #boff3 – Die erste Woche

Fehler, Gruppe existiert nicht! Überprüfen Sie Ihre Syntax! (ID: 6)

So, die erste Woche unseres Abnehm-Experiments ist vorbei. Zeit also, mal wieder Bericht zu erstatten. Die Aktion hat hier bei uns im Blog auch für einigen Wirbel gesorgt und so bekommen wir von unseren langjährigen Freunden bei Microsoft XBOX je ein komplettes „Nike+ Kinect Training“-System inkl. Konsole während der Aktion gestellt. Sehr coole Sache. Danke dafür! Wir können jetzt also zusätzlich zum eh schon eingeplanten Sport auch noch zu Hause an der XBOX schwitzen. Wir sind echt gespannt! Jetzt aber weiter mit den persönlichen Erfahrungen. Thomas Es ist schon interessant, wieviele Tipps man bekommt, sobald es mal die Runde macht, dass man abnehmen möchte. Vorschläge hier, Rezeptvorschläge da und immer gewürzt mit einer guten Prise schlauer Sprüche. Ich glaube, da muss man einfach durch! Erster Erfolg dieser Woche ist, dass ich mein Laufprogramm, das ich bereits Ende 2012 wieder gestartet habe, auch weiterhin durchziehe. Momentan bin ich laut meinem Laufplan bei 3x pro Woche 6×4 Minuten Laufen mit je 1 Minute Pause. Das hat solange funktioniert, bis es angefangen hat zu schneien und ich mir bei der letzten Runde den Fuß leicht verknackst habe. Das heißt für mich erstmal, dass ich mich vorübergehend sportlich umorierentieren werde bis es außen wieder ungefährlicher ist. Bis dahin heißt es: Liegestütze und Sit-Ups im Wohnzimmer. Ist auch viel angenehmer als durch die Kälte zu rutschen. Außerdem natürlich laufen und Treppensteigen, wann immer es geht. Was das Essen angeht, habe ich mir endlich wieder angewöhnt, zu frühstücken. Kaffee und Haferflocken mit Apfel und Milch. Das langt erstmal bis zur Mittagspause. Dann versuche ich in der firmeneigenen Kantine (nicht die von HYPES ARE US 😉 ) auch bewusster zu wählen. Idealerweise Pute und als Beilage Gemüse oder Salat. Wenn´s gut läuft. Abends dann nochmal ein kleines Abendessen. Der Plan ist also, drei feste Mahlzeiten am Tag einzuhalten und dazwischen viel trinken. Das Ziel sind 3 Liter am Tag. Natürlich gab´s zwischendurch auch schon kleinere Schoko-Rückfälle, aber das wird sich bessern. Versprochen! Das aktuelle Gewicht liegt heute am 22.1.2013 bei 110,2 Kilo (Vorwoche 110,9) Wird schon werden. Das Ziel wäre ein zweistelliges Gewicht im April. Mal schauen. Heute erst habe ich erfahren, dass es anscheinend vom Erfinder der 4-Stunden-Arbeitswoche auch einen „4-Stunden-Körper“-Ratgeber gibt. Ich glaub, Timothy Ferriss´ Buch muss ich zumindest mal durchblättern. Carsten Zum Glück habe ich keine schlauen Freunde, die mit ihren Diät-Tipps über mich herfallen. Da ich mich bereits vor einigen Jahren intensiver mit Ernährung und Bewegung auseinandergesetzt habe und damals auch erfolgreich knapp 20 Kilos verloren habe, ist bei mir der Plan einfach wieder Ernährungs-Unarten und Trägheit abzulegen. Doch leider kam es in der vergangenen Woche anders als geplant. Durch die zwei Tage auf der Berlin Fashion Week war sowohl das Sportprogramm als auch das Ernährungsprogramm nicht einzuhalten. Während #boff3 vergangene Woche online ging, saß ich nach einem langen Tag auf der Bread & Butter abends bei Steak, Folienkartoffel und Salat im Steakhouse. Nachdem ich den ganzen Tag nichts gegessen hatte, habe ich mir zur falschen Tageszeit meine Henkersmahlzeit gegönnt. Von wegen. Denn am nächsten Abend gab es diesen leckeren Apparat von „Style Your Burger“ und danach ein paar alkoholische Kaltgetränk auf der PUMA x Sneaker Freaker Party. Zurück in der Heimat lag der Schnee so hoch, dass ich von vorne herein auf das Laufen verzichtet habe. Da ich am Sonntag ein Basketballspiel hatte und ich derzeit der einzige einsatzfähige Center in der Mannschaft bin, wollte ich kein unnötiges Risiko eingehen. Mit zwei Tagen Verspätung habe ich also am Donnerstag angefangen die Ernährung umzustellen. Morgens viele Kohlenhydrate, Mittags wenige, Abends gar keine mehr. Mit Eiweiß habe ich es genau andersherum gemacht. Zusätzlich habe ich Süßigkeiten und die kleinen Schweinereien zwischendurch gestrichen. Dafür gibt es jetzt mehr Obst sowie Avocados und Tomaten zum Naschen. Zur Steigerung der Fitness habe ich mir Charles „Charlie“ Bronsons Buch „Solitary Fitness“ zugelegt. Der Typ ist nicht der verstorbene Hollywood Schauspieler, sondern „Großbritanniens gefährlichster Häftling“. 2002 veröffentlichte er dieses Buch mit einem detaillierten Trainingsplan auf engstem Raum, mit welchem er seinen Körper stählte. Aber mit Bewegung fangen wir erst später an, denn die Ernährungsumstellung zeigt bereits ihre Wirkung. Das aktuelle Gewicht liegt heute am 22.1.2013 bei 110,9 Kilo (Vorwoche 112,0 Kilo). Wenn ich nun wieder anfange die Laufschuhe zu schnüren und Charlies Tipps umzusetzen, werden die Kilos nur purzeln. Ausserdem freue ich mich sehr auf das Nike+ Kinect Training Paket. Mal sehen wieviel ich damit noch aus mir rausholen kann.

Thomas und Carsten werden bei Belly Off 3 von Withings und Microsoft Xbox 360 mit Nike+ Kinect Training unterstützt.

Wie lief’s bei Euch so? Weitere Teilnehmer sind:

– Dirk Olbertz
– Mathis
– ilovechaos
– Sebastian
– Dirk S.
– Vorstadtprinzessin
– Antje
– Mary Malloy
– Stefan
– Wasserstoff
– Lomomo
– Starkilla
– Uli
– Zeitzeugin
– Can
– Flyerzwomille
– Tyler
– Matzel
– Fairey
– Wannabehealthy
– Thomas
– Dr. Sheldon-Harper
– Kaal
– Rebecca
– Julia McRed
– San
– Steffi
– Nille
– Corinna
– MC Winkel
– Corinna
– Michelle
– Chliitierchnübler
– Björn
– LennyUndKarl
– Marco
– Rachel
– Buckelhart
– Ideenkind
– Hucki
– Gelrueb

[do_widget id=execphp-33]
Fehler, Gruppe existiert nicht! Überprüfen Sie Ihre Syntax! (ID: 7)

27 Kommentare

  1. Viel erfolg euch weiterhin !
    Hab bist jetzt nur gutes über Solitary Fintess gehört , vllt könntet ihr ja mal ein paar Worte über das Buch verlieren , würde mich freuen .

Sag uns deine Meinung