Aktuell wird in Rom der Nachfolger des zurückgetretenen Papst Benedikt XVI. gewählt. Kardinäle aus aller sind aufgerufen, ihre Stimmen abzugeben, um das neue geistliche Oberhaupt zu wählen und Joachim Kardinal Meisner twittert trotz Verbot direkt aus der Konklave!

Natürlich ist das nicht der echte Kardinal, sondern ein Spaßvogel, der sich den Account gesichert hat, um seit Dienstag morgen fragwürdige Tweets über BungaBunga-Parties, Dosenstechen und leergekokste Siegelringe zu veröffentlichen. Wir sind mal gespannt, was da noch so alles kommt. Wer mitlesen möchte, schaut mal auf www.twitter.com/JoachimMeisner.