Frank Ocean antwortet auf die Kommentare der Grammy-Produzenten

Fehler, Gruppe existiert nicht! Überprüfen Sie Ihre Syntax! (ID: 6)

Frank Ocean lädt seine Wut auf die Produzenten der Grammys auf seinem Tumblraccount ab.

Frank Ocean
Frank Ocean und die Grammys haben spätestens jetzt offiziell Streit!Gestern veröffentlichte die Zeitschrift „Rolling Stone“ ein Interview mit den Grammy-Produzenten Ken Ehrlich und David Wild. In dem Podcast, den ihr euch hier anhören könnt, erklären die beiden, warum sie glauben, dass Frank Ocean nicht an ihrer Awardshow teilnehmen möchte. Laut den Produzentenduo hat der Streit seinen Ursprung in der enttäuschenden Grammyperfomance vom Künstler im Jahr 2013, was David Wild als kindisch bezeichnet.
Auf diese Äußerungen reagiert Frank nun auf Tumblr. In seinem neuesten Post schreibt er – natürlich in all caps – , dass die Awardshow enorm an Bedeutung verloren hat, und dass die Gewinner der letzten Jahre die Trophäe eigentlich nicht verdient hätten. Speziell bezieht er sich dabei auf den Award des Album des Jahres, welcher letztes Jahr an Taylor Swift, die sich ja mit Grammydrama auskennt, ging anstatt an Kendrick Lamar, der mit „To Pimp A Butterfly“ auch meiner Meinung nach den Gewinn verdient hätte.

Was sagt ihr? Ist die Kritik am „Cultural Bias“ der Grammys gerechtfertigt? Oder nur viel Wirbel um nichts?

[do_widget id=execphp-33]
Fehler, Gruppe existiert nicht! Überprüfen Sie Ihre Syntax! (ID: 7)

Sag uns deine Meinung