Kinder im Herbst! Die richtige Kleidung und Ausstattung!

Fehler, Gruppe existiert nicht! Überprüfen Sie Ihre Syntax! (ID: 6)

So macht der Herbst Spaß: Die richtige Kleidung und Ausstattung für Kinder

Fotos: Cecile Vedemil (Unsplash)

„Es gibt kein schlechtes Wetter, nur falsche Kleidung“ – diese alte Weisheit bewährt sich jedes Jahr im Herbst ganz besonders. Wenn die Tage kürzer werden, Nebelgrau, Herbststürme und Regen dominieren, ist der gemütliche Nachmittag daheim recht verlockend. Gleichzeitig ist der Herbst aber auch eine faszinierende Jahreszeit: Die Blätter verfärben sich und fallen zu Boden, die Kastanien werden reif und purzeln von den Bäumen. Kinder lieben den Herbst, wenn das Laub unter den Füßen raschelt oder große Wasserpfützen locken. Die Monate von September bis zum Advent sind ideal, um durch den Wald zu streifen oder auf dem Feld einen Drachen steigen zu lassen. Auch der Spielplatz ist bei fast jedem Wetter attraktiv. Die Grundvoraussetzung ist immer eine warme und zweckmäßige Kleidung. Dann kann der Herbst kommen und mit ihm das große Freizeitvergnügen: Kastanien, Blätter, Stöckchen und Schneckenhäuser sammeln, über den Spielplatz toben oder beim Waldspaziergang den Zauber der Natur entdecken!

Die Herbstgarderobe für Kids: Hauptsache warm und sicher eingepackt!

Wettertechnisch gesehen sind das Frühjahr und der Herbst unberechenbar. Während es am Morgen sehr kühl sein kann, steigen die Temperaturen oft, wenn tagsüber die Sonne scheint. Manchmal machen Wind und Regen einen Strich durch die Rechnung. Es kommt also nicht nur darauf an, den Wetterbericht im Auge zu behalten, sondern auch eine vielseitige und variable Kleidung zu wählen. Mit den richtigen Kleidungstipps gelingt es, dass sich Kinder bei jedem Wetter draußen wohlfühlen.

Anziehen nach dem Zwiebelprinzip

Mit dem Zwiebellook ist jedes Kind auf wechselnde Wettersituation gut vorbereitet. Die Unterwäsche sollte warm, aber atmungsaktiv sein. Ein Shirt mit langen Ärmeln und eine Sweatjacke, eine dünne Strickjacke oder ein Sweatshirt sind besser als ein dicker Pullover. Die Hose muss für Spiele im Freien geeignet sein: Ideal sind strapazierfähige Jeans und Kordhosen, die ruhig schmutzig werden dürfen. Ideal für feuchtes Wetter eignen sich Regenhosen und Matschhosen. Darunter passen Strumpfhosen oder Leggings, alternativ gibt es diese Hosen auch in der warm gefütterten Variante. Die Jacke sollte Wind und Regen abhalten, optimal sind Funktionsjacken aus einem leichtem, aber wind- und wasserdichten Material. Kinder sind ständig in Bewegung, deshalb soll die Kleidung genügend Bewegungsfreiheit bieten und darf keinesfalls zu eng sitzen.

Von Kopf bis Fuß auf Herbst eingestellt

Kopf, Hals und Hände brauchen einen besonderen Schutz. Die Ohren und Atemwege von Kindern sind sehr empfindlich. Mütze oder Stirnband und Schal schützen vor Erkältungskrankheiten. Strickmütze oder Schaltmütze – Modelle gibt es viele. Eine große Auswahl an Kopfbedeckungen für Kinder bietet zum Beispiel das Informationsportal Netzsieger.de mit der integrierten Shoppingmall an. In der Übersicht finden sich unter anderem niedliche Tiermützen und flauschige Bommelmützen. Aus Fleece sind die Accessoires für Kopf, Hals und Hände zugleich warm, angenehm zu tragen und pflegeleicht. Die Füße sollen ebenfalls warm gehalten werden. Feste, wasserdichte Schuhe mit Profilsohlen oder bei ausgiebigem Regen Gummistiefel sind die richtige Wahl, damit beim Aufenthalt im Freien keine kalten, nassen Füße entstehen. Für warme Füße sorgen auch Strumpfhosen oder Socken.

Geeignete Materialien für das Herbstoutfit

Wenn die Temperaturen oft wechseln, kommt es darauf an, dass die Kleidung atmungsaktiv ist. Ob synthetische oder natürliche Fasern auf der Wunschliste stehen, ist zweitrangig. Gute Synthetikfasern können zu hochwertiger Funktionskleidung verarbeitet werden, dann spricht nichts gegen die Anschaffung. Bei den Naturfasern bewährt sich besonders Merinowolle. Die Wolle ist temperaturregulierend und erzeugt ein angenehmes Tragegefühl. Aus Merinowolle gibt es nicht nur Pullover und Socken, sondern auch feingestrickte Unterwäsche. Natürliche und synthetische

Materialien sollen nach Möglichkeit nicht gemischt werden.

Nicht nur warm, sondern auch sicher: Jacken mit Reflektor-Elementen

Bei trübem Wetter, aber auch bei morgendlicher und abendlicher Dämmerung kommt es darauf an, dass das Kind von Autofahrern und Radfahrern gut und vor allem rechtzeitig gesehen wird. Helle Kleidung schützt, noch besser sind Jacken und Hosen mit aufgesetzten Reflektor-Bändern.

Auf einen Blick: Die Bestandteile des Herbstoutfits für Kids

Von innen nach außen, so sieht die ideale Checkliste für die kindgemäße Herbstgarderobe aus:

  • warme Unterwäsche
  • langärmeliges Shirt, Sweatjacke oder Strickjacke
  • Strumpfhose oder Leggings und warme Socken
  • strapazierfähige Hose, Regenhose oder Matschhose
  • funktionale, wind- und wasserdichte Jacke
  • Schal, Mütze und Handschuhe
  • wasserdichte Schuhe oder Gummistiefel

Mit der richtigen Kleidung genießen Kinder den Herbst mit allen Sinnen! Draußen spielen macht Spaß, wenn das Outfit stimmt. Selbst an stürmischen und verregneten Tagen gibt es vieles zu entdecken, das wesentlich spannender ist als ein Nachmittag vor dem Fernseher. Toben, rennen, klettern und Naturschätze sammeln – das ist bei jedem Wetter möglich!

[do_widget id=execphp-33]
Fehler, Gruppe existiert nicht! Überprüfen Sie Ihre Syntax! (ID: 7)

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here