Unterwegs arbeiten: Mobile Office meets Datenvolumen

Wer mich kennt, der weiß, dass ich sehr viel Wert auf mobile Erreichbarkeit lege und auch ein wenig in Datevolumen bei guten Providern investiere, um immer und überall arbeiten, streamen und kommunizieren zu können.

surfstick vertrag mobile office 1&1

Besonders in 2018, wenn ich mich immer wieder mal tage- oder wochenlang aus dem Staub mache, ist dies absolut nötig und wichtig.

Denn nur mit einem mobile office kann ich meine Arbeit erledigen und mit meinen Partnern, meinem Team und auch mit meinen Lesern in Kontakt bleiben.

Für die angesprochene Arbeit habe ich mir auch ein mobiles Office zugelegt, welches aus einem Duffle Bag von Incase oder einer Tasche von Porter Yoshida, einem MacBook Pro 13″, einem iPad Pro 9,7″, diversen Powerbanks und Ladekabeln, diversen Accessoire-Taschen, einer Olympus OM-D 5 MK2 mit Profi-Objektiv und einem iPhone X besteht.

So ausgerüstet kann ich, in klassischer „Dugout Bag“ Manier auf Reisen gehen und kann überall exakt so weiterarbeiten wie im Office. Bis auf meine zwei Monitore ist dann wirklich alles dabei und griffbereit. Eine Freiheit, die ich nicht mehr missen möchte.

Zurück zum Datenvolumen. Wer hier regelmäßig mitliest, der weiß, dass ich Anfang des Jahres den Anbieter gewechselt habe. Soweit bin ich auch zufrieden mit meiner Wahl, doch das zur Verfügung stehende Datenvolumen unterwegs, für das Streamen von Musik, Games und Videos – besonders für meine Kids – geht immer mal wieder zur Neige! Meint man nicht – ist aber so!

Also habe ich mich nach alternativen Lösungen umgesehen. Was ich auf keinen Fall mehr wollte, war ein Deal bei dem ich einen Vertrag abschließen muss. Verträge habe ich genug und gebunden möchte ich einfach nicht mehr sein.

Es gibt nicht sooo viele Angebote in diesem Bereich auf dem Markt, eines davon kommt von 1&1. Das Unternehmen dürfte fast jeder aus der Werbung kennen und ist Europas größter Hoster für Websites mit über 12 Millionen registrierten Domains. Bedeutet? Wir sprechen von einem Full-Service Anbieter, der auch Webspace, Server und Telefonie-Produkte anbietet.

Für mich war besonders die Notebook-Flat interessant, die das Unternehmen in 4 Stufen anbietet. Für 4,99 Euro (im ersten Jahr) bekommt man hier schon 1 GB Datenvolumen in LTE-Geschwindigkeit. Danach drosselt man einen auf 64 kBit/s.

surfstick vertrag mobile office 1&1

Für 19,99 Euro (im ersten Jahr) gibt es 8 GB Datenvolumen, kann ebenfalls im Ausland surfen, zahlt keinen Bereitstellungspreis und erhält einen Surf-Stick auf Wunsch dazu. Genau wie bei allen anderen Tarifen. mobile office

Wer jetzt dieses Angebot für sich wählt, bekommt zudem ein Startgeschenk. Entweder Guthaben, also 20 Euro, 30 Euro oder gar 60 Euro, die man erst einnal absurfen kann. Oder aber man wählt ab dem Tarif „Notebook-Flat L“ ein oder zwei Gigabyte extra hinzu.

Ja, all das basiert auf einer Vertragsbindung. Richtig. Wer aber keinen Vertrag abschließen möchte, so wie ich, der kann 9,99 Euro, 14,99 Euro oder 24,99 Euro zahlen und all das auch flexibel ohne Laufzeit nutzen.

Mehr dazu findet ihr auf der Webseite von 1&1, hier. Viel Spaß beim Aufbau eures mobile office. In meinem nächsten Artikel zum Thema bespreche ich die Angebote von z.B. Vodafone, der Telekom und O2.