Star Wars: Die letzten Jedi – Comeback bei den Oscars

Vor Kurzem startete der wohl meisterwartete Film des Jahres. Die Star Wars Reihe wird aktuell in den Kinos der Welt mit Episode VIII – Die letzten Jedi fortgesetzt.

Diesmal führt Rian Johnson Regie und schrieb auch das Drehbuch. Erste Kritiken weisen darauf hin, dass ihm dabei ein sehr guter Film gelungen sein dürfte. Es sind viele Szenen vorhanden, die den älteren Fans, die mit der originalen Trilogie groß geworden sind, sehr ansprechen werden, gleichzeitig wird aber mit alten Traditionen gebrochen, welche die alten Trilogien sehr vorhersagbar machten.

Durch diesen frischen Wind im Star Wars Imperium erhoffen sich die Macher des Films auch endlich wieder den Gewinn eines der so begehrten Academy-Awards. Historisch gesehen sind die Chancen des Films sehr schlecht, da die Reihe, die inzwischen aus 8 Hauptteilen und einem Nebenfilm besteht, seit langen Jahren keinen Oscar mehr gewonnen hat. Trotz des Bekanntheitsgrads von Star Wars liegt der letzte Oscargewinn mehr als 40 Jahre zurück. Zwar wurde jeder Film mindestens einmal für einen Award nominiert, allerdings gingen die Preise immer an andere Produktionen.

Star Wars The Last Jedi Oscars

Bildquelle: @the_last_jedi_official

Die Verantwortlichen haben schon im Vorfeld des Erscheinens von „die letzten Jedi“ begonnen für die Darsteller zu werben und erhoffen sich für 13 Darsteller des Films eine Nominierung. Daisy Ridley, die im Film die Hauptfigur Rey spielt, welche im inneren Konflikt zwischen Gut und Böse steht, hat sich schauspielerisch seit der letzten Episode von Star Wars deutlich gesteigert und eine Nominierung als beste Hauptdarstellerin verdient.

Dazu kommt Mark Hamill, der schon in der originalen Trilogie Luke Skywalker darstellt, in Episode VIII sehr gut den Charakter eines gebrochenen Mannes spielt und somit auch gute Chancen auf den Oscar als bester Hauptdarsteller hat. Zudem werden 10 Schauspielern und Schauspielerinnen Chancen auf eine Nominierung als bester Nebendarsteller beziehungsweise beste Nebendarstellerin eingeräumt.

Der lange aber erfrischend abwechslungsreiche und spannende Film sollte die Jury der Academy Awards auf jeden Fall ansprechen. So sind die Chancen auf einen Oscargewinn so groß wie noch nie. Besonders Mark Hamill überzeugt und sollte trotz der großen Konkurrenz eine reelle Chance haben. Zudem sind die Chancen in den Kategorien, in denen die Filmreihe schon immer gut abschnitt, sehr hoch. Dies sind die Kategorien Ton und visuelle Effekte. Besonders die visuellen Effekte während der großen Raumschlachten sind überragend. Dazu kommen das Spiel mit Licht, Ton und der Schnitt, welche den Film sehr schön abrunden.

Insgesamt gesehen ist Rian Johnson ein sehr guter Film gelungen. Der Film hätte sich nach so einer langen Durststrecke durchaus einen Oscar verdient, allerdings ist es auch immer schwer, sich gegen die gute Konkurrenz durchzusetzen.

Wir sind gespannt!