Berlin Wedding wehrt sich mit Grafitti gegen Gentrifizierung

Eine Farbbombe ist vor kurzem in Berlin Wedding explodiert. Grafittikünstler haben an der Müllerstraße einer Aktiengesellschaft, die aus bezahlbarem Wohnraum teure Studentenapartments gemacht hat, auf ihre Weise die Meinung gesagt – stark!

Ab 500€ eine kleine 1-Zimmer Wohnung für Studenten geht doch klar, oder? Natürlich nicht – finden auch viele im alten Arbeiterbezirk Wedding! Dort kaufte eine Aktiengesellschaft nämlich kurzerhand ehemals bezahlbaren Wohnraum und transformierte diesen kurzerhand zu hochpreisigen Studentenzimmern für Kinder reicher Eltern, oder natürlich für solche, die keine andere Wahl haben, als diese absurden Preise zu bezahlen. Das lassen sich viele der Berliner aber zurecht nicht gefallen! Einige Grafittikünstler haben an der Müllerstraße jetzt zugeschlagen und für Farbe an den Wänden gesorgt. Die klare Botschaft: Wohnraum ist keine Ware!

Mal sehen, ob die Aktion auch den Bewohnern Weddings etwas bringt.