Pampers x UNICEF

ᵂᴱᴿᴮᵁᴺᴳ

Die Pampers x UNICEF Partnerschaft

Pampers Unicef

Seit 2006 trägt die Partnerschaft von Pampers und UNICEF bereits dazu bei, Tetanus bei Müttern und Neugeborenen zu bekämpfen.

Enie van de Meiklokjes ist in diesem Jahr Patin der Aktion. Als Mama weiß sie, wie sehr sich Mütter um die Gesundheit ihrer Kinder sorgen und wie stark der Wunsch ist, dass es den Kleinen ab dem ersten Lebenstag gut geht. Um auch anderen Müttern und ihren Babys den bestmöglichen Start ins Leben zu ermöglichen, setzt sich Enie van de Meiklokjes als diesjährige Aktionsbotschafterin von Pampers für UNICEF im Kampf gegen Tetanus bei Müttern und Neugeborenen ein. Zum 13. Mal läuft von Oktober bis Dezember 2018 die Initiative „1 Packung = 1 lebensrettende Impfdosis“ mit dem Ziel, Tetanus als Todesursache bei Müttern und Neugeborenen zu bekämpfen.

Pampers Unicef
Wie wichtig das nachhaltige Engagement im Kampf gegen Tetanus bei Müttern und Neugeborenen ist, erlebte die Aktionsbotschafterin selbst, als sie im Juni Kenia besuchte und sich ein Bild von der Arbeit von UNICEF machte.

In Kenia konnte in diesem Jahr ein erster Meilenstein im Kampf gegen Tetanus bei Müttern und Neugeborenen erreicht werden: Der ostafrikanische Staat erhielt den Eliminierungsstatus der WHO – ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung.

Durch die Initiative „1 Packung = 1 lebensrettende Impfdosis“ können Impfstoffe gegen Tetanus bei Müttern und Neugeborenen in Entwicklungsländern angeschafft, transportiert und gelagert werden. Zugleich unterstützt die Initiative UNICEF dabei, die Impfstoffe vor Ort zu verteilen und lokale Informationsprogramme aufzubauen.

Als Aktionsbotschafterin konnte Enie van de Meiklokjes erleben, wie die Hilfe in Kenia ankommt.

Pampers Unicef