Quiksilver Young Guns Contest – 2 Gewinner und jeweils 10.000$

Quiksilver Young Guns Contest

Quiksilver Young Guns

2 Young Guns nehmen 10.000$ mit nach Hause und hatten zudem noch ordentlich Spaß. Dieses mal ging es bei Quiksilver ums Snowboarden und Ski fahren.

Der Snowboard Contest begann bereits auf Instagram. Dort konnte sich jeder Teilnehmer mit seinen Skillz qualifizieren. Austen Sweetin und eine Crew von Snowboarder haben alle Einsendungen gescannt und vorerst eine Auswahl von 8 Leuten ausgewählt. Danach war es an der Öffentlichkeit, einen dieser acht Young Guns direkt zum Finale zu schicken. In Quiksilvers InstaStory wurde abgestimmt und die Leute wählten Jadyn Chomlack direkt ins Finale. Die anderen 3 wurden aus den übrigen 7 durch besuche der Jury ausgewählt. Am Ende wurden 4 Young Guns ausgewählt die mit nach British Columbia fahren durften. Jadyn Chomlack, William Buffey, Jack Coyne and Miles Fallon. Schon allein die Nominierung war wie ein Sieg für die Teilnehmer.

Kommen wir zum finalen Contest. An ganzen fünf Tagen durften die Jungs zeigen was sie drauf haben. Jeder gegen Jeden und der Beste gewinnt. Am letzen Tag gab es noch eine Heli Session. Austin Sweetin und Mark Clavin brauchten etwas um den Gewinner zu ermitteln. Sie entschieden sich für Miles Fallon, der sich in den Contest Tage hervorgehoben hatte und am Ende dominierte.

Das fühlte sich nie wie ein Wettbewerb an. Es war einfach die schönste Woche meines Lebens.

Quiksilver hat ein feines Edit zusammengestellt und die Jungs waren alle richtig stark.

Beim Ski Contest ging es ähnlich zu. Die Bewerbung lief über Instagram und es kamen über 1000 Bewerbungen aus der ganzen Welt rein. Sammy Carlson und eine Crew von Newschoolers gingen alle Einträge durch und wählten ihre Top-8 aus. Nach erneuter Abstimmung der Top 8 durften Zane Severson, Tim SivignonKiernan Fagan und Cole Richardson zum Finale fahren. Das Format für das Finale war einfach: Es war im wesentlichen eine fünf Tage lange Session, wie auch bei den Snowboardern. Sammy und Newschooler´s Cam Kieth haben dabei alles beobachtet. Am letzten Tag durften sich die Kontrahenten nochmal bei einer Heliskiing Session beweisen, was für alle eine Premiere war. Die Jungs entschieden sich nach fetten Runs für Cole Richardson, der von Anfang an überzeugte.

Es fühlte sich nie wirklich wie ein Wettbewerb. Es war eine tolle Woche.

https://youtu.be/5hJ-G96DCR4