Liquid Death – MURDER YOUR THIRST

ᵂᴱᴿᴮᵁᴺᴳ

Liquid Death

Liquid Death, so heisst Mike Cessarios neues Startup Unternehmen. Liquid Death ist ein Premiumwasser aus den Alpen. Ok, Wasser zu verkaufen oder auf den Markt zu bringen ist auf den ersten Blick nicht unbedingt so beeindruckend. Aber was hier wirklich gut gelungen ist, bzw. aufsehen erregt, ist das Konzept/Marketing dahinter.

Cessario selbst spielt häufig in Punk- und Heavy-Metal-Bands und ist mit der Hardcore-Straight-Edge-Punks Szene sehr vertraut. Wer sich ein bisschen mit Straight Edge auskennt, weiss, dass dort Drogen und Alkohol keinen guten Ruf haben. Auf diese cleane Einstellung beruht auch das Konzept von Liquid Death. Reines Wasser in einer großen recycelten Dose verpackt, anstatt in Plastikflaschen. Das Wasser kommt zu 100% aus den Alpen, hat einen PH-Wert von 8,2 und enthält natürliche Elektrolyte und Mineralien.

Laut Angaben von Liquid Death enthält eine durchschnittliche Aluminiumdose über 70% recyceltes Material. Die durchschnittliche Plastikflasche enthält nur 3%. Aluminium ist unendlich recycelbar. Von dem seit 1888 hergestellten Aluminium werden derzeit noch über 75% verwendet. Wenn Kunststoffflaschen recycelt werden, ist der recycelte Kunststoff von so geringer Qualität, dass daraus keine neuen Flaschen hergestellt werden können. Das Material wird stattdessen nach China verkauft, um billige Teppiche und Textilien herzustellen, von denen die meisten nur auf Mülldeponien landen.

Beim Marketing kennt sich Cessario aus. Er hat bereits an mehreren Kampagnen für „House of Cards“, „Narcos“ und „Stranger Things“ mitgearbeitet. So etwas habe ich im Bereich “Wasser” verkaufen noch nicht gesehen. Die Dose kommt mit einem Totenkopf Design und mit dem Spruch „MURDER YOUR THIRST“. Auch der Trailer ist etwas blutiger gestaltet und spricht evtl. nicht jeden an. Den findet Ihr übrigens unten.

Mike Cessario sagt: “When we first started, we wondered why is it that products…have to play by these 1950s bland and boring rules, while other entertainment things can play by much more fun rules.”

Mike Cessario der ehemalige Creative Director von Netflix hat für sein neues Startup Unternehmen Liquid Death 2,25 Millionen US Dollar zur Verfügung. Die zur Verfügung stehende Summe wurde unter anderen von verschiedenen Unternehmen aus der Technologiebranche wie Biz Stone von Twitter und Michael Dubin vom Dollar Shave Club beigesteuert.

Liquid Death