Apple Mac Pro 2019 – Alle Informationen!

ᵂᴱᴿᴮᵁᴺᴳ

Apple hat jetzt den Erscheinungstermin des Mac Pro bekannt gegeben, der neue Profi-Desktop kann ab 10. Dezember bestellt werden. Ab dem 10.12. ist der neue Mac Pro bestellbar. Per E-Mail wurden Interessenten auf der ganzen Welt nun von Apple darüber in Kenntnis gesetzt, dass der neue Mac Pro und das neue Pro Display XDR ab kommenden Dienstag bestellt werden können.

Mac Pro Display XDR Informationen und Preise
Apple hat den neuen Mac Pro bereits im Juni vorgestellt und im Rahmen der Ankündigung von einem Verkaufsstart im Herbst gesprochen. Wir nutzen aktuell den iMac Pro, der für unsere Ansprüche mehr als ausreichend ist. Das letzte 15″ MacBook Pro mit 9 Prozessorkernen und 32 GB Arbeitsspeicher rundet unser mobiles Office nach unten hin ab. Trotzdem lieben wir das neue Design und die Möglichkeiten, die Apple – endlich wieder – Kreativen mit den neuen Geräten einräumt.

Ein bisschen blöd ist, dass es immer noch kein konkretes Lieferdatum und auch keine deutschen Verkaufspreise zu geben scheint. Uns würde sehr interessieren, wie Apple den Dollar-Kurs umrechnen wird. Denn 1:1 geht hier natürlich gar nicht. Bei Preisen von weit über 10.000 Euro für einen Rechner ist das natürlich eine echt wichtige Sache. Es wird also mit Spannung erwartet, wie teuer die Ausbauoptionen für den neuen Mac Pro werden. Auch in den USA gibt es bislang nur Angaben zum Basispreis der beiden Geräte.

Apple ProDisplay XDR
Maximal ausgestattet dürfte der neue Mac Pro deutlich im fünfstelligen Bereich kosten. Der Rechner ist mit bis zu 28 Prozessorkernen konfigurierbar und kann bis zu 1,5 TB Arbeitsspeicher ansteuern. Richtig gelesen. Manch einer hat nicht einmal so große SSDs oder Festplatten verbaut. 😉

Im Inneren wird es acht PCIe-Erweiterungssteckplätze für Zusatzmodule geben. In der Basisausstattung verbaut Apple eine Grafikkarte vom Typ Radeon Pro 580X. Optional ist auch die Konfiguration mit einer Radeon Pro Vega II Duo und damit zwei Vega-II-Grafikprozessoren möglich. Wer genug Geld hat, der kann kann den neuen Apple Mac Pro auch mit zwei dieser Karten bestücken, und es so auf 56 Teraflops Grafikleistung und 128 GB Videospeicher bringen. Damit wäre dies wohl der leistungsstärkste Rechner in Sachen Video und Grafik auf dem Markt.

Laut Apple kostet der Mac Pro in den USA ab 5.999 US-Dollar, das neue Pro Display XDR ab 4.999 US-Dollar. Mehr zu den technischen Daten und Konfigurationsmöglichkeiten des neuen Desktop wird man in Kürze wohl auch auf den Webseiten von Cyberport oder Gravis erfahren. Weitere Informationen zu den diversen Online-Shop und Angeboten bzgl. der Profigeräte von Apple gibt es auf Latest Pickup, dem Lifestyle Buyers Guide.