ᵂᴱᴿᴮᵁᴺᴳ

Der bessere Weihnachtsspeck – Smartphone-Cases aus Kalifornien für iPhone 11 und iPhone 11 Pro.

Speck iPhone 11 Pro Case
Ok! Das war jetzt gar nicht mal so lustig. Aber hey! Das mit Weihnachten und Speck musste einfach sein. Heute stelle ich ein Unternehmen vor, welches ich tatsächlich bereits seit einigen Jahren auf dem Schirm habe. Da ich mein Smartphone quasi immer am Mann habe – außer, wenn ich gerade schlafe – ist es für mich essentiell, für die Sicherheit meines Devices zu sorgen. Klingt albern? Mag sein! Aber wenn ein Smartphone über 1100 Euro kostet und man es täglich für seine Kommunikation benötigt, es immer dabei hat und es aktiv als Arbeitsgerät genutzt wird – dann muss es auch gut geschützt sein.

Speck iPhone 11 Pro Case
Es ist kein Geheimnis: Oftmals sind Smartphone-Cases einfache Mitnahmeartikel. Wenn die Dinger dann aber mal aus einem Meter Höhe auf den Asphalt klatschen, trennt sich schnell die Spreu vom Weizen. Vor allem, wenn das Display des neuen iPhone 11 splittert – unangenehm. Der kalifornische Hersteller Speck hat mit der Presidio Inked Schutzhülle den idealen Begleiter am Start. Der fancy Marmor-Look ist eingebettet in ein Polycarbonatgehäuse, das das Smartphone bei einem Sturz aus bis zu vier Metern schützt. Ich habe mein iPhone erstmal aus zwei Metern fallen lassen. Bis auf ein paar Kratzer am Case, war nichts zu sehen.

Speck iPhone 11 Pro Case
Bei dem Resultat versteht man auch, weswegen Speck seit 2001 schon mehrere Auszeichnungen für seine Cases gewonnen hat. Für alle Nicht-Apple-User kommt dann auch die gute Nachricht: Speck bietet für alle gängigen Smartphone-Modelle Schutzhüllen an.

Bonus: Dank der antimikrobiellen Technologie (nennt sich Microban) haben auch Bakterien keine Chance sich an dem Case festzusetzen. Ihr macht euch keine Vorstellungen davon, was sonst alles an einem Case so hängt.

Speck iPhone 11 Pro Case
Speck hat allerdings nicht nur Cases für Smartphones am Start: Für jene, die gerne alles Wichtige an einem Ort haben, darf ein LootLock nicht fehlen. Das LootLock ist ein superflaches Kartenetui und bietet Platz für Bargeld oder bis zu drei Karten. Aufgeklebt an der Hinterseite des Smartphones, ist der Inhalt dank Sperrrad und Polycarbonat-Gehäuse auch bei einem Sturz sicher. Wer allerdings das Smartphone gerne fest im Griff hat, sollte sich ein GrabTab wünschen. Dieses Accessoire sitzt sicher auf dem Gerät und dient gleichzeitig als Telefonständer. Beide Accessoires unterstützen kabelloses Laden und kosten nur ca. zehn Euro.

Speck iPhone 11 Pro Case
Ganz neu sind die Speck AirPod Cases aus der Presidio Reihe. Die Teile schützen nicht nur optimal die AirPods vor Kratzern, Schmutz und Wasser – sie bieten auch einen Karabinerhaken, damit sie auch an einem Rucksack oder Gürtel befestigt werden können. Zudem taugen sie auch zum Aufladen der AirPods. Dabei habt ihr die Wahl zwischen einem traditionellen Aufladevorgang und induktivem Laden. Wer braucht da schon ein weiteres Case von Apple mit diesem Feature? Richtig! Niemand!

Die Speck AirPod Cases aus der Presidio Reihe schaue ich mir in Kürze einmal an. Spätesten, wenn das Christkind das mit meinen neuen AirPods Pro geregelt hat. Wir bleiben also dran.

Speck iPhone 11 Pro Case
Die hier verwendeten Fotos zeigen einige der aktuellen Speck Cases für das iPhone 11 und iPhone 11 Pro – nicht alle hier erwähnten Designs sind auf den Fotos zu sehen.

Privacy Preference Center