Wer oder was ist wirklich … Superstar? #OriginalSuperstar

adidas Superstar. Ein genialer Schuh, der ganze Generationen von Sportlern, Musikern und Normalbürgern beeindruckt und beeinflusst hat. Bis heute ein Eyecatcher. Er war schon immer beides: Ein praktisch cooler Schuhe und Fashion-Statement für viele.

361324

Menschen, die einen adidas Superstar tragen, sind meistens cool und wissen, was sie wollen. Das war schon immer so und wird auch weiterhin so bleiben.

Der Superstar fällt auf. Ohne auffallen und ein „Superstar“ sein zu wollen. Dennoch hat es selten ein Schuh geschafft – nahezu unverändert – in seinen OG Farben – immer wieder zu begeistern. Denn die Story begann als der Schuh als einer der ersten Basketball Modelle ever auf den Markt kam. Darum feiert adidas den Schuh in diesem Jahr mit der Frage: “Was ist denn überhaupt ein Superstar und was bedeutet es, einer zu sein?

Pharrell Williams, einer der Marken-Botschafter und Köpfe in dieser Kampagne, sagt, dass man nicht automatisch ein Superstar ist, wenn man viele Video-Klicks auf Youtube hat oder “Shares”, “Likes” und “Views” anderswo im sozialen Netz.

361322

Auch David Beckham sagt, dass man nicht automatisch ein Superstar wird, wenn man versucht, ein großes Turnier zu gewinnen. So wie diese beiden Persönlichkeiten ihrer Szenen tauchen noch einige andere Künstler und Sportler in der aktuelle adidas Originals Kampagne auf. Sie alle überraschen mit ihren Aussagen, den offenbar wird man nicht so schnell ein Superstar, wie man denkt.

Auch Sängerin Rita Ora oder Basketball Profi Damien Lillard sind derselben Meinung und reduzieren das “Superstar sein” nicht auf eine Tat oder gar auf Aussehen, finanzielle Möglichkeiten oder eben den Wunsch danach, so gesehen zu warden. Sie alle wollten nur tun, was sie tun. Und sie tuen es gut.

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=0HYGOB7Ofa0[/youtube]

Zumal der Begriff Superstar in der heutigen Zeit absolut unterschiedlich ausgelegt warden kann. Es gibt Superstars, vom Fernsehzuschauer dazu gemacht, die nach sechs Monaten keiner mehr kennt und solche, die diesen Titel auch wirklich verdienen.

Im passenden Video, siehe oben, der gerade überall rauf- und runterläuft wird genau das klar. Schaut ihn euch doch einfach mal an.

7

Im Zuge der Recherchen für diesen Artikel habe ich mich natürlich auch gefragt, wer meine Superstars sind – und das Ergebnis dürfte einige von euch verwirren, andere hingegen erfreuen. Denn ich sehe zwar einen Künstler wie Jay-Z als Superstar, aber auch den Urvater der Hip Hop Kultur, Afrika Bambaataa, der mit seinem sozialen Engagement und seinem Tun dafür gesorgt hat, dass die brutalen Gang-Rivalitäten im New York der 70er Jahre ein Ende fanden bzw. rapide abnahmen.

Für mich sind kreative Menschen Superstars. Künstler, die etwas erschaffen, Kunst oder Objekte, Banksy ist für mich ein Superstar. Streetart- und Graffiti-Künstler im Allgemeinen. Oder aber DJs. DJ Stylewarz z.B. bei einem Set zuzuhören oder dem verstorbenen DJ AM – das war für mich etwas, dass mich geprägt hat. Die Liste meiner persönlichen Superstars ware sehr lang und nur wenige würdet ihr kennen oder auch als einen solchen ansehen.

Die Rap-Urgesteine der ersten Generation. Ob in Deutschland oder in den USA. Diese Menschen sind heute nicht reich und nur bedingt angesehen – aber sie haben etwas getan, haben etwas bewirkt, sie waren kreativ, sozial engagiert und darum waren und sind sie Superstars für mich.

Und um das Thema abzurunden möchte ich sagen, dass alle Menschen, die in sozialen Einrichtungen, oft sogar ehrenamtlich, arbeiten und sich um Beispiel um benachteiligte oder kranke Kinder kümmern – so wie die Integrationshelfer an der Schule meiner Frau z.B. – echte Superstars sind. Menschen, die sich im Tierschutz engagieren oder einfach nur ein waches und offenes Auge für die negativen Aspekte dieser Gesellschaft haben. Sie alle sind Superstars. #OriginalSuperstar


Chef hier. Kind der 70er. Blogs und Content seit Ende der 90er. Viele eigene Projekte und Dienstleister für andere. Immer schon "irgendwas mit Medien". #digitalnative #blogger